Investor Alfons Küpers im künftigen Cafébereich: Der Haupteingang zum Extrablatt soll zur Wessendorfer Straße hin sein, zum Markt hin, wo der Großteil der Außengastronomie seinen Platz finden soll, wird es einen Nebeneingang mit Windfang geben.
Investor Alfons Küpers im künftigen Cafébereich: Der Haupteingang zum Extrablatt soll zur Wessendorfer Straße hin sein, zum Markt hin, wo der Großteil der Außengastronomie seinen Platz finden soll, wird es einen Nebeneingang mit Windfang geben. © Anne Winter-Weckenbrock
Innenstadt Vreden

Mit Video: Großbaustelle am Vredener Markt – wann kommt das Extrablatt?

Diese Baustelle begleitet die Vredener schon lange. Von den ersten Plänen 2018 bis heute. Genauso lange reden die Vredener darüber: Warum dauert es so lange – und kommt das Extrablatt?

Gefühlt stehen die Baugerüste schon Jahre mitten in der Stadt. Tatsächlich werden es im Sommer zwei Jahre: Im August 2019 liefen die Abrissarbeiten des ehemaligen Hauses Kleine/Vredener Brauhauses auf Hochtouren, im August dieses Jahres sollen die Arbeiten für das neue Gebäude zwischen Markt und Domhof in den Endspurt gehen, sagt Investor Alfons Küpers.

16 Eigentumswohnungen – alle sind schon verkauft

Es gibt zwei weitere fünfgeschossige Bauten in der Innenstadt

Außengastronomie auf dem Markt: „Das muss klappen“

Über die Autorin
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.