In den Turm am Ende des Hauptweges auf dem Friedhof soll eine Kopie des Stromberger Kreuzes angebracht werden.
Im Turm am Ende des Hauptweges auf dem Friedhof soll eine Kopie des Stromberger Kreuzes angebracht werden. © Markus Gehring
Städtischer Friedhof

Mit zwei Jahren Verspätung: Bauprojekt am Friedhof in Vreden nimmt Gestalt an

Auf dem Vredener Friedhof sollen zwei Türme gebaut werden. Nach dem Beschluss 2018 sollte schnell gestartet werden – der Bau hat sich jedoch bis jetzt verzögert. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Zwei graue Betonklötze ragen am Anfang und Ende des Hauptweges am städtischen Friedhof an der Zwillbrocker Straße in Vreden aus der Erde. Hier werden zwei Türme gebaut. Am Anfang des Weges ein Turm für die Norbertglocke, die früher in der Marienkirche verwendet wurde. Der Turm am Ende des Weges wird für eine Kopie des Stromberger Kreuzes, auch aus der Marienkirche, erbaut.

Türme sollen Ostern 2021 fertig sein – „wenn alles gut läuft“

Glocken- und Kreuzturm sollen besondere Symbolik darstellen

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.