Ohne Führerschein Pizza ausgeliefert

04.12.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden Eine kurze Fahrt mit dem PKW, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, kostete einen 25-Jährigen aus Vreden eine Freiheitsstrafe von vier Monaten und 50 Stunden gemeinnützige Arbeit. Die Freiheitsstrafe setzte das Gericht für den bereits mehrmals vorbelasteten Mann für zwei Jahre zur Bewährung aus. Es verzichtete auf eine Sperre zur Erlangung einer Fahrerlaubnis, um dem jungen Mann Gelegenheit zu geben, endlich den Führerschein, den er noch nie gemacht hat, zu erwerben. Er war am 19. August diesen Jahres auf der Widukindstraße in eine Polizeikontrolle geraten und aufgefallen, als er unterwegs war, um für seinen Chef bestellte Pizzen an die Kundschaft zu liefern.

Zunächst stritt er vor Gericht ab, der Fahrer des PKW gewesen zu sein, räumte dann aber auf Vorhaltungen des Richters zögerlich ein, doch hinter dem Lenkrad des Fahrzeuges gesessen zu haben. Das Gericht empfahl ihm, bis zur Erlangung der Fahrerlaubnis aufs Fahrrad umzusteigen. ek

Lesen Sie jetzt