Sparkassenregionaldirektor Markus Thesing (v.l.), Marie Ening (2. Preis), Lina Terlau (3. Preis), stellvertretende Landrätin Silke Sommers, Paul Scharmann (1. Preis) und Dr. Bruno Fritsch (GHL).
Sparkassenregionaldirektor Markus Thesing (v.l.), Marie Ening (2. Preis), Lina Terlau (3. Preis), stellvertretende Landrätin Silke Sommers, Paul Scharmann (1. Preis) und Dr. Bruno Fritsch (GHL) während der Preisverleihung. © Anna-Lena Haget
Geschichtswettbewerb

Paul Scharmann aus Vreden auf Platz eins beim Jugendgeschichtspreis

Unter den Bewerbern um den Jugendgeschichtspreis hat eine Jury drei Preisträger ausgewählt. Den ersten Preis hat Paul Scharmann aus Vreden bei einer Feierstunde im Kult überreicht bekommen.

Paul Scharmann, Marie Ening und Lina Terlau haben am Samstag im Vredener Kult den Lohn für ihre Mühen erhalten. Alle drei hatten ihre Facharbeiten zum Wettbewerb „Jugendgeschichtspreis 2021“ eingereicht. „Die Jury hat sich bemüht, die Auswahl so zu treffen, dass man sagen kann, jede Arbeit hat etwas Besonderes an sich“, erklärte Dr. Bruno Fritsch von der Gesellschaft für historische Landeskunde des westlichen Münsterlandes (GhL) den Gästen.

Gedenkstättenfahrt nach Neuengamme

Alte Geschichtsbücher

Historische Zeitungsberichte

Persönliche Aufarbeitung

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.