Radtour zu den Dahlienfeldern als Ersatz für Rekkener Blumenkorso

Blumenkorso Rekken

Der Rekkener Blumenkorso musste in diesem Jahr coronabedingt ausfallen. Aber die Organisatoren laden dazu ein, sich die Dahlien auf den Feldern anzuschauen. Dafür wurde eine Radroute entwickelt.

Oldenkott

, 31.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Wagen des Blumenkorsos rollen in diesem Jahr nicht durch Vreden. Stattdessen können Interessierte die Blumen auf den Feldern bestaunen.

Die Wagen des Blumenkorsos rollen in diesem Jahr nicht durch Vreden. Stattdessen können Interessierte die Blumen auf den Feldern bestaunen. © Anne Winter-Weckenbrock

Wenn die Blumen nicht nach Oldenkott kommen, dann müssen die Vredener eben zu den Blumen kommen. Das haben sich auch die Organisatoren des Rekkener Blumenkorsos gedacht und die Idee direkt umgesetzt.

Der große Umzug mit den Kunstwerken aus Dahlien musste in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Stattdessen haben die Verantwortlichen eine Radtour entlang der Blumenfelder in den Niederlanden ausgeschildert.

Blüten auf den Feldern bewundern statt am Wagen

Acht Felder der Wagenbauer liegen auf der Route. Die Radler können die bunten Blüten also noch am Stängel beobachten, statt wie sonst an einem Kunstwerk auf Rollen. Am Wochenende, zum Termin des Rekkener Dorffestes, das natürlich auch ausfallen musste, haben die Nachbarschaften an den Feldern Aktionen vorbereitet. 400 Blumenkorso-Fans waren am Samstag dort unterwegs.

Doch auch ohne diese Aktionen ist die Radtour befahrbar. Bunte Schilder mit Dahlien weisen den Weg. Startpunkt ist das Café Kerkemeijer am Rekkenseweg in Rekken.

Mindestabstand auf dem Rad einhalten

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Radfahrer auf der Route auf eigenes Risiko unterwegs sind. Sie bitten zudem darum, sich an die geltenden Corona-Bestimmungen zu halten und den Mindestabstand zu anderen Radler einzuhalten.

Die genaue Wegführung ist im Internet veröffentlicht (www.bloemencorsorekken.nl).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt