Der Wolf bereitet ihnen keine schlaflosen Nächte: ​Dominik Schepers (l.) und Wilhelm Nagenborg aus Ammeloe.
Der Wolf bereitet ihnen keine schlaflosen Nächte: Dominik Schepers (l.) und Wilhelm Nagenborg aus Ammeloe. © Nils Dietrich
Wolf

Raubtier mehrfach gesichtet: Der Wolf sorgt für Gesprächsstoff in Ammeloe

Müssen wir uns Sorgen machen wegen des Wolfs? Die zahlreichen Sichtungen des Tieres rund um Ammeloe sorgen derzeit für Gesprächsstoff. Offiziell bestätigt ist bislang aber noch nichts.

Bereits seit zwei Tagen brodelt nun schon die Gerüchteküche, vor allem in den Chatgruppen von Whats-App und bei Facebook verbreiten sich die Nachrichten von der Sichtung eines Wolfes wie ein Lauffeuer. Am Donnerstagabend äußerte sich sogar die Stadt Vreden zu den Berichten. Zwei Personen hätten sich bei Bürgermeister Tom Tenostendarp gemeldet, hieß es auf Nachfrage. Fest steht aber: Offiziell bestätigt ist bislang nicht, dass ein Wolf tatsächlich in Vreden unterwegs ist.

Sichtungen sorgen für Gesprächsstoff

Spritpreise machen mehr Angst

„Wahrscheinlich auf der Durchreise“

Niederländer sind besorgt

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.