Sieg für Heidemann-Hilbring-Termathe

Reisevereinigung Hamaland: Erfolg für Schlaggemeinschaft beim ersten Konkurs ab Trier

22.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden/Alstätte Die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung (RV) Hamaland Vreden-Alstätte mussten sich am Samstag ein wenig gedulden, ehe sie ihre «Lieblinge» begrüßen konnten, denn der Auflass ab Wittlich konnte wegen des Wetters nicht erfolgen. Der Auflass erfolgte dann um 15.05 Uhr ab Trier. Die insgesamt 1962 Tauben, die von 54 Züchtern eingesetzt wurden, flogen bei südlichen Winden gen Heimat. Die erste der 654 Preistauben landete um 17.57 Uhr im Schlag der Schlaggemeinschaft (SG) Heidemann-Hilbring-Termathe. Zweiter wurde Gregor Mekes, Dritter, Fünfter und Sechster die SG Breuer und Sohn, Vierter Holtkamp und Sohn, Siebter Gebr. Göring-Rosing, Achter Wälter und Sohn sowie Zehnter und Elfter Hans Schemmick. Des Weiteren platzierten sich noch folgende Vredener Züchter mit ein oder mehreren Preistauben auf der ersten Seite der Preisliste: Klemes Iking, Ralf Hoffschlag, Gerd Levers, Franz Schmäing, Fritz Krandick, Norbert Ostendarp, SG Wielens-Seggewiss sowie Willy Garwer. Die mittlere Konkursdauer betrug rund 20 Minuten. In der RV-Meisterschaft führen die SG Hans Heidemann-Marco Hilbring-Sven Termathe vor Feldhaus-Hüßler und Josef Terbrack, vierter ist Termathe und Tochter, fünfter Breuer und Sohn. Nächster Preisflug: Samstag, ab Metz in Frankreich (335 km). Die Bronzemedaillen des Verbandes werden ausgeflogen.

Lesen Sie jetzt