Stadt Vreden unterstützt Ferien-Angebote für Kinder finanziell

hzFerienaktionen

Die meisten Ferienlager mit Übernachtung fallen in diesem Jahr aus. Damit die Kinder keine Langeweile bekommen, soll es aber andere Aktionen geben, die die Stadt finanziell unterstützt.

Vreden

, 03.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gerade erst hat die Stadt Vreden nach 18 Jahren zum ersten Mal eine Erhöhung des Zuschusses für Ferienlager beschlossen. Doch nun fallen die meisten dieser Ferienlager aus. Auf Antrag der CDU wird das Geld aber trotzdem für Ferienangebote eingesetzt.

Normalerweise bekommen Organisatoren von Ferienlagern von der Stadt Vreden 1,50 Euro pro Kind und Übernachtung. 11.000 Euro sind dafür insgesamt im Haushalt eingeplant.

Jetzt lesen

Die Regelung für dieses Jahr, die der Rat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen hat, sieht vor, dass die Veranstalter von Ferienaktionen einen Zuschuss von 5 Euro pro Kind bekommen. Allerdings bekommt jede Organisation nur maximal so viel Geld, wie sie im vergangenen Jahr für ein Lager auch bekommen hat.

Ferienbetreuung nur für weniger Kinder möglich

Dadurch entstehen der Stadt keine zusätzlichen Kosten. Das sieht bei der Ferienbetreuung an der OGS anders aus. Das berichtete der Erste Beigeordnete Bernd Kemper in der Sitzung.

Wie in den vergangenen Jahren auch wird der Förderverein der Norbertschule die Ferienbetreuung übernehmen. „Wegen der strengen Hygienevorgaben können in diesem Jahr aber weniger Kinder teilnehmen. Dafür werden wir nun feste Kriterien erarbeiten“, sagte Bernd Kemper.

Da es einen erhöhten Reinigungsbedarf, mehr Platz und kleinerer Gruppen bedürfe, bedeute das für die Stadt auch einen höheren finanziellen Aufwand.

Lesen Sie jetzt