Bis zum Schluss hofften und bangten die Fußballfans beim Public Viewing auf dem Vredener Domhof im Jahr 2018 beim Spiel gegen Südkorea. Dieses Jahr soll eine Corona-konforme Public-Viewing-Lösung her.
Bis zum Schluss hofften und bangten die Fußballfans beim Public Viewing auf dem Vredener Domhof im Jahr 2018 beim Spiel gegen Südkorea. Dieses Jahr soll eine Corona-konforme Public-Viewing-Lösung her. © Victoria Thünte
EM-Sommerbühne

Temporärer Biergarten soll Finanz-Spritze bekommen – wenn nötig

Die Idee eines temporären Biergartens kam unterschiedlich gut im Haupt- und Finanzausschuss an. Der Zuschuss, den die Stadt Vreden leisten soll, ebenfalls. Es wurde ein Kompromiss geschlossen.

Der Plan eines Biergartens klingt gut und bringt Vorfreude auf die bevorstehende Europameisterschaft im Fußball, die am 11. Juni 2021 startet. Dazu soll es in der Vredener Innenstadt ein Public Viewing geben. Aber in Zeiten der Pandemie ist so ein Biergarten auch ein äußerst strittiger Punkt. Vor allem, wenn dieser auch noch von der Stadt bezuschusst werden soll.

Ausfallbürgschaft statt bedingungslosem Zuschuss

Lichtblick für Vreden

Kontraproduktives Zeichen

Neue Coronaschutzverordnung ab 1. Juni

Würdigung ist nur richtig

Biergarten als Corona-konforme Steuerung

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.