Totalschaden nach Fahrzeugbrand

09.01.2008, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden Früh am Mittwochmorgen bemerkte der Fahrer eines Kleintransporters, der auf der Landstraße 608 zwischen Vreden und Zwillbrock unterwegs war, etwa in Höhe der "Sattelkammer", dass die Elektrik seines Fahrzeugs ausfiel. Er hielt an, um den Fehler zu suchen, als er die Flammen und Rauchentwicklung bemerkte. Der Fahrer konnte noch die Ladung in Sicherheit bringen. Weil er kein Handy dabei hatte und zu der frühen Morgenstunde auch kein weiterer Verkehrsteilnehmer die Unfallstelle passierte, machte er sich zu Fuß auf den Weg in seine nahe gelegene Wohnung und verständigte von dort die Feuerwehr.

Eine Lösch-Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt machte sich unter Leitung von Andreas Becking auf den Weg - aufgrund des entstandenen Zeitverzuges konnte aber nur noch die ausgebrannte Karosserie abgelöscht und dem Abschleppunternehmer beim schwierigen Bergen des Wracks geholfen werden, teilte die Feuerwehr mit.

Lesen Sie jetzt