Von „starkes Stück" bis „Ende als Chance": Krankenhausschließung bewegt

freier Mitarbeiter
Die nahende Schließung des St.-Marien-Hospitals bewegt die Vertreter aus Politik und Verwaltung. Verärgerung über die Vorgehensweise des Klinikums mischt sich mit Appellen an die Vernunft.
Nach der Schließung neue Wege gehen. „Das Material zum Kuren liegt vor der Haustür!“, meint Karikaturist Heinz-Schwarze-Blanke. © Heinz-Schwarze-Blanke
Lesezeit

Bürgermeister; „Wir schauen allein von der Seitenlinie darauf“

Gewering: Verantwortung liegt nicht vor Ort

Kirchengemeinde St. Georg sieht ihre Ziele umgesetzt