Vredener Bürger fahren Rad fürs gute Klima bei der Stadtradel-Aktion

Stadtradeln

Vreden radelt erneut für ein gutes Klima. Die Aktion läuft in diesem Jahr vom 16. August bis 5. September. Alle Interessierten können mitmachen und Radkilometer für den Klimaschutz sammeln.

Vreden

09.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit dem Rad lässt sich viel CO2 sparen und die Umwelt schonen.

Mit dem Rad lässt sich viel CO2 sparen und die Umwelt schonen. © Björn Althoff

Nach der großen Resonanz in den letzten Jahren nimmt Vreden nun zum vierten Mal an der bundesweiten Kampagne Stadtradeln teil. Vom 16. August bis 5. September können alle, die in Vreden leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, beim Stadtradeln mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt im Internet.

Jetzt lesen

Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Während des Kampagnenzeitraums bietet die Stadt Vreden erneut allen Bürgern die Meldeplattform Radar an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die Stadtradeln-App die Stadtverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch hofft auf eine rege Teilnahme aller Bürger und weiterer Interessenten beim Stadtradeln, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

www.stadtradeln.de/vreden

Rückfragen

Rückfragen beantwortet Hanna Schnetger unter Tel. (02564) 303130 oder per E-Mail an hanna.schnetger@vreden.de
Lesen Sie jetzt