Symbolbild: Eindrücke von der Vredener Kirmes aus der Zeit vor der Coronapandemie. Auch 2021 wird die Kirmes – der unbestrittene Höhepunkt des Jahres in Vreden – nicht stattfinden können. Allerdings ist eine Alternative in Planung.
Symbolbild: Eindrücke von der Vredener Kirmes aus der Zeit vor der Coronapandemie. Auch 2021 wird die Kirmes – der unbestrittene Höhepunkt des Jahres in Vreden – nicht stattfinden können. Allerdings ist eine Alternative in Planung. © Natalia Walfort
Entscheidung gefällt

Vredener Kirmes ist abgesagt: Ersatz wird die alkoholfreie Pop-Up-Kirmes

Die Kirmes – der Jahreshöhepunkt in Vreden – bricht 2021 schon zum zweiten Mal weg. Der Haupt- und Finanzausschuss hat das beschlossen und den Weg frei gemacht für eine alkoholfreie Alternative.

Die Verwaltung hatte in der Vorlage für die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch, 21. April, schweren Herzens den Vorschlag unterbreitet, auf die Vredener Kirmes im Jahr 2021 zu verzichten, erneut. Jetzt ist es Gewissheit – sie wird nicht stattfinden. Zumindest nicht in der traditionellen und bei allen Vredenern beliebten Art und Weise.

Pandemie-Ende ist nicht in Sicht

Kirmes mit Security und ohne Alkohol

Schausteller und Familien müssen unterstützt werden

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.