Ladendiebstahl

Zeuginnen wollten flüchtenden Ladendieb aufhalten

In den Weg gestellt haben sich zwei Frauen am Freitagmittag einem Ladendieb, der mit einem Komplizen aus einem Drogeriemarkt flüchten wollte.
Sowohl am Freitag als auch am Samstag versuchten Diebe, Geld und Waren in Asseln zu stehlen. © picture alliance / dpa

Geflüchtet mit einem hellblauen Kastenwagen (ähnlich VW Caddy) sind am Freitagmittag gegen 13 Uhr zwei Ladendiebe in Vreden. Die Unbekannten wirkten mutmaßlich in einem Drogeriemarkt zusammen. Einer steckte das Diebesgut in seinen Rucksack, ein zweiter täuschte einen regulären Einkauf vor.

Unbeobachtet blieb ihr Handeln nicht. Das bemerkten die Männer und flüchteten von der Wüllener Straße zunächst zu Fuß und dann mit dem Wagen. Zwei Zeuginnen hatten sich in dem Geschäft einem der Diebe in den Weg gestellt. Mit einem Einkaufswagen drängte dieser die Frauen zur Seite.

Täterbeschreibung der Zeuginnen

Die Zeuginnen beschrieben die Diebe wie folgt:

Täter mit Rucksack – circa 1,85 bis 1,90 Meter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt, sportliche Figur, dunkle, schwarze Haare, dunkler Teint. Er trug eine dunkle Jacke und hatte einen schwarzen Rucksack mit Rollverschluss (Rolltop-Verschluss) dabei.

Täter ohne Rucksack – circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, etwa 45 bis 50 Jahre alt, schwarze, halblange Haare, dunkler Teint. Er trug eine dunkelbraune Jacke und eine schwarze Hose. Der Mann sprach gebrochen Deutsch.

Beide trugen schwarze Mund-Nasen-Masken.

  • Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus: Tel. (02561) 9260.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.