Marie Ligges war beim U25-Springpokal erfolgreich - hier ist sie mit Zweitpferd Curly Sue zu sehen, meist trat sie aber mit Corcovado an. © Archiv
Reitsport

„Ein bisschen Pech“ vermiest Marie Ligges die Teilnahme am CHIO in Aachen

Marie Ligges konnte am Wochenende endlich wieder auf einem großen Turnier reiten - und hatte die Chance, sich für den renommierten CHIO in Aachen zu qualifizieren. Ein bisschen Pech verhinderte das.

Natürlich kennt die Herberner Reiterin Marie Ligges den CHIO in Aachen – allerdings bisher nur als Zuschauerin. Am Wochenende trat die Herbernerin beim U25-Springpokal an – und hatte die große Chance, sich selbst als Reiterin für den CHIO zu qualifizieren.

Marie Ligges ist stolz auf ihren Corcovado

Im Finalspringen hatten Marie Ligges und Corcovado einen Fehler

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.