Robin Schwick fühlt sich schon jetzt sehr wohl beim SV Herbern. © Jura Weitzel
Fußball: Landesliga

Herberns Robin Schwick bekommt vom FC Nordkirchen „ein Stück Heimat“

Seit dem vergangenen Sommer spielt Robin Schwick für den SV Herbern. Im Sommer kommen vier Ex-Kollegen vom FC Nordkirchen ebenfalls zum Landesligisten. Für Schwick hat das nur Vorteile.

Bis zum Sommer 2020 war Robin Schwick ein vielversprechender Youngster des FC Nordkirchen – dann wechselte er zum SV Herbern. Mit einigen Spielern wie Dennis Närdemann, Dominick Lünemann und sogar Trainer Benjamin Siegert hatte er zuvor bereits zusammen gespielt. Jetzt kommen im Sommer noch vier Ex-Kollegen dazu.

„Das sind alle vier Typen, mit denen ich mich richtig gut verstehe“

Robin Schwick würde es wundern, wenn nochmal gespielt würde

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.