Fußball: 3. Liga

Marvin Pourié und 1. FC Kaiserslautern verlieren weiter – der Trainer fliegt raus

Zwar hatte der 1. FC Kaiserslautern in den vergangenen Wochen immer wieder Hoffnung auf einen Sieg gemacht. Doch an diesem Wochenende gab es einen deutlichen Rückschritt - mit bösen Konsequenzen.
Beim 1. FC Kaiserslautern läuft es aktuell alles andere als gut.
Beim 1. FC Kaiserslautern läuft es aktuell alles andere als gut. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Seit Jahresbeginn lief es noch nicht wirklich gut für den Werner Fußball-Profi Marvin Pourié und den 1. FC Kaiserslautern – sie konnten kein einziges Spiel in der 3. Liga gewinnen. Dennoch gaben einige gute Leistungen in den Partien Hoffnung, dass bald ein Schritt nach vorne und damit der erste Sieg in 2021 kommen würde.

Doch am Wochenende gab es einen deutlichen Schritt in die falsche Richtung. Im heimischen Fritz-Walter-Stadion war der FCK gegen die Gäste von Wehen Wiesbaden von Beginn an klar unterlegen. Die Mannschaft von Marvin Pourié konnte sich bei ihrem Torhüter bedanken, dass sie nicht früh in Rückstand gerieten.

Nach vorne kam wenig vom 1. FC Kaiserslautern. Nach und nach kam die Mannschaft zwar besser ins Spiel, aber ein Angriff endete meist bereits im Mittelfeld. Zwar ging Kaiserslautern mit einem 0:0, aber auch ohne nennenswerte Torchance in die Kabine.

In der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel. Marvin Pourié blieb über das komplette Spiel hinweg unauffällig und auch sonst war der FCK immer einen Schritt langsamer als die Gäste. Bis zum Schlusspfiff blieben die Roten Teufel in der Offensive absolut ungefährlich. Kurz vor Schluss nutzten die Gäste das dann aber doch noch aus und sorgten für die verdiente Niederlage des FCK, der deshalb nun weiterhin auf einen Sieg im Jahr 2021 wartet.

Die Serie von mittlerweile sechs Ligaspielen ohne Sieg hat nun drastische Konsequenzen. Nach nur vier Monaten an der Seitenlinie feuert der Pourié-Klub Trainer Jeff Saibene aus sportlichen Gründen. Wer in der kommenden Woche beim Gastspiel bei Waldhof Mannheim an der Seitenlinie steht, ist bisher noch unklar.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.