Fußball

Neues Trainerteam und Rückzug: Der erste Absteiger der Landesliga 4 steht fest

Auf den Fußballplätzen der Region tut sich aktuell wenig. Dafür aber umso mehr hinter den Kulissen. Ein Team aus der Landesliga 4 hat ein neues Trainerduo gefunden - und geht eine Liga tiefer an den Start.
Bei einem Landesligisten stehen zur neuen Saison einige Veränderungen an. © Jens Lukas

Schon seit Oktober sind die Fußballplätze in der Region verwaist. Hin und wieder schaut jemand nach dem Rechten, aber sonst tut sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht viel. Dafür passiert bei den Teams aktuell aber einiges hinter den Kulissen.

So auch beim SV Drensteinfurt. Der Landesligist, der erst in diesem Jahr aus der Bezirksliga aufgestiegen war, verkündete bereits vor einigen Wochen, dass sich Trainer Oliver Logermann am Saisonende verabschiedet. Auch der Co-Trainer, sowie einige Spieler kündigten ihren Abschied an.

Nun wurde ein neues Trainerduo gefunden. Wie der Westfälische Anzeiger berichtet, übernehmen Volker Rüsing und Daniel Stratmann die Stewwerter als gleichberechtigtes Gespann. Beide haben in Drensteinfurt bereits Vergangenheit – Rüsing coachte hier seit dem vergangenen Sommer die U19 und beide gingen bereits für die erste Mannschaft des SVD auf Torejagd.

Doch unter dem Trainerduo soll sich noch etwas ändern, was sich zuletzt bereits angedeutet hatte. Auf Anfrage des Westfälischen Anzeigers bestätigte das Trainerduo, nach dem Umbruch in der kommenden Saison freiwillig wieder in der Bezirksliga starten zu wollen – auch, wenn die Mannschaft sportlich oder durch einen corona-bedingten Saisonabbruch die Klasse halten würde.

Damit würde sowohl dem SV Herbern, als auch dem Werner SC, die aktuell mit den Drensteinfurtern in der Landesliga 4 spielen, ein Duell vorerst aller Wahrscheinlichkeit nach verwehrt bleiben.

Lesen Sie jetzt