Die Spritpreise steigen und steigen. Für Spieler wie Jannik Prinz, die weit zu Training und Spielen pendeln, ist das besonders bitter.
Die Spritpreise steigen und steigen. Für Spieler wie Jannik Prinz, die weit zu Training und Spielen pendeln, ist das besonders bitter. © dpa / Christian Greis
Fußball

Trotz hoher Spritpreise: WSC-Spieler Jannik Prinz fährt jede Woche 600 Kilometer zum Spiel

Aufgrund des Ukraine-Konflikts und den Sanktionen gegen Russland gehen die Spritpreise gerade durch die Decke. Auch die Sportler leiden darunter. Für Jannik Prinz ist es besonders bitter.

Schon seit Jahren pendelt Jannik Prinz Wochenende für Wochenende mehr als 600 Kilometer zu den Spielen des Werner SC. Das bedeutete schon früher enorme Kosten. Doch inzwischen hat sich das Ganze zu einem echten Minusgeschäft entwickelt.

Jannik Prinz fährt 600 Kilometer pro Woche – nur für den Werner SC

Jannik Prinz „will es weiterprobieren“

Über die Autorin
Volontärin
Habe seit meiner Jugend ein Faible für Journalismus und Politik. Nach zwölf Jahren freier Mitarbeit in verschiedenen Redaktionen konnte ich beides nun vereinen – als Politik-Volontärin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.