Fußball

Werner SC II kassiert bei Torspektakel den Ausgleich in letzter Minute

Mit einem deutlich besser besetzten Kader als zuletzt fuhr der Werner SC II am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Münster. Die enge Partie endete mit 4:4.
Michael Aschoff erzielte die zwischenzeitliche 2:1-Führung für die Werner. © Johanna Wiening

Nach zuletzt zwei Niederlagen sollte für den Werner SC II am Sonntag wieder ein Sieg her. Der B-Ligist war auswärts beim TuS Saxonia Münster II gefordert. Und die Partie verlief torreich: Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit 4:4-Unentschieden.

Kreisliga B3 Münster

TuS Saxonia Münster II – Werner SC II

4:4 (2:3)

Obwohl die Werner tabellarisch der Favorit gegen die Münsteraner waren, war es WSC-Keeper Steffen Göttker, der nach 15 Minuten zum ersten Treffer der Partie hinter sich greifen musste: Die TuS-Zweite ging durch Nils Ballus mit 1:0 in Führung (15.).

Doch die Freude der Gastgeber hielt nicht lange: Marc Schwerbrock, Spielertrainer des Werner SC II sorgte nur zehn Minuten später für den Ausgleich per Elfmeter (25.). Doch damit nicht genug: Michael Aschoff sorgte für die erste Werner Führung in der Partie (38.).

Kurz vor der Pause wurde es dann noch einmal wild. Philipp Walther sorgte für den Ausgleich für Saxonia (43.). Und während einige wohl schon damit rechneten, dass es mit dem 2:2 in die Pause gehen würde, verwandelte Marc Schwerbrock nur eine Minute später einen fälligen Freistoß zur Werner Führung (44.).

Nach der Halbzeit verwaltete der WSC II seinen Vorsprung eine gute halbe Stunde. Doch in der Schlussphase wurde es dann noch einmal wild. Nils Ballus sorgte erneut für den Ausgleich für die Saxonia durch den dritten Elfmeter des Tages (73.), doch der Werner SC gab nicht auf. Janis Leenders sorgte für eine erneute Werner Führung (83.). Doch der WSC schaffte es nicht, diese über die Zeit zu bringen und kassierte in der 89. Minute noch den 4:4-Ausgleich.

Spielertrainer Marc Schwerbrock war für eine Stellungnahme zum Spiel am Sonntagabend nicht erreichbar.

WSC: Göttker (46. Holm) – Leenders, Schwerbrock, Winter, Aschoff, Zilligen, Miggel, Byschewski (80. Woste), Wittenbrink, Wienströer, Lerche

Tore: 1:0 (15.), 1:1 Schwerbrock (FE/25.), 1:2 Aschoff (38.), 2:2 (43.), 2:3 Schwerbrock (FE/44.), 3:3 (FE/73.), 3:4 Leenders (83.), 4:4 (89.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.