Absperrung in Werner Tiefgarage: „Wir stehen da in der Verantwortung“

Volontärin
Mehrere Bauzäune hindern Autofahrer daran, sechs Parkplätze in einer der hinteren Reihe zu nutzen.
Mehrere Bauzäune hindern Autofahrer daran, sechs Parkplätze in einer der hinteren Reihe zu nutzen. © Spiller
Lesezeit

Wer die Tiefgarage in der Werner Innenstadt nutzt, dem fällt seit kurzem eine ungewöhnliche Absperrung auf: Mehrere Bauzäune hindern Autofahrer daran, sechs Parkplätze in einer der hinteren Reihe zu nutzen. Was hat es damit auf sich?

„Auf den Plätzen dürfen schon lange keine Autos mehr parken“, sagt Björn Rother vom Gebäudemanagement der Stadt Werne. Das Phänomen der abgesperrten Parkplätze ist also nichts Neues.

„Vorher war es einfach nicht so offensichtlich“, so Rother. Denn bislang seien Absperrketten im Einsatz gewesen, die aber – eventuell mutwillig – zerstört wurden. Doch eine verlässliche Absperrung der Parkplätze an dieser Stelle sei besonders wichtig, wie Björn Rother betont: „Früher gab es hier das Citykaufhaus inklusive Notausgang. Doch seit dieses geschlossen hat, fehlt besagter Rettungsweg.“

Fatale Folgen im Falle einer Gefahrensituation

Falls es nun zu einem Feuer oder einer vergleichbaren Gefahrensituation in der Tiefgarage käme, könnte das fatale Folgen haben. „Das ist eine bauordnungsrechtliche Ansage und wir als Betreiber stehen da natürlich in der Verantwortung“, erzählt Rother.

Ob es in Zukunft bauliche Maßnahmen geben wird, die eine gefahrenlose Nutzung der Parkplätze gewährleistet, ist derzeit nicht bekannt.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin