Unfall in Werne

Alkoholisierte Autofahrerin in Werne durchbricht Tankstellenwand und flüchtet

Eine alkoholisierte Autofahrerin ist am Montagmorgen in eine Tankstelle gefahren und anschließend zu Fuß in einen Wald geflüchtet. Der Schaden beläuft sich auf rund 14.000 Euro.
Eine alkoholisierte Autofahrerin ist am Montagmorgen in die Wand einer Tankstelle gefahren und anschließend geflüchtet.
Eine alkoholisierte Autofahrerin ist am Montagmorgen in die Wand einer Tankstelle gefahren und anschließend geflüchtet. © Kreispolizeibehörde Unna

Eine 39-jährige Autofahrerin hat am Montagmorgen (14. März) gegen 9.15 Uhr mit ihrem Auto die Gebäudewand einer Tankstelle an der Nordlippestraße (Autohof nahe der Autobahn 1) in Werne durchbrochen. Weil Zeugen bemerkten, dass die Wernerin zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war, nahmen sie ihr den Autoschlüssel weg.

Frau flüchtet nach Unfall in Richtung Horst

Die Frau flüchtete daraufhin zu Fuß in einen angrenzenden Wald in Richtung Horst. Alarmierte Einsatzkräfte trafen die Frau im Rahmen einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung in der Straße Waterfohr an und brachten sie zur Wache. Dort fiel ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest positiv aus. Ein diensthabender Arzt entnahm ihr zwei Blutproben.

Die Polizei stellte ihr Fahrzeug und den Führerschein sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen sie ein. Die Schadenshöhe am Gebäude beträgt etwa 10.000 Euro, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.