Zwischen Unna und dem Werner Marktplatz pendelte viele Jahre eine Bahn.
Zwischen Unna und dem Werner Marktplatz pendelte viele Jahre eine Bahn. © Förderverein Stadtmuseum
Videokolumne Heidewitzka

Als durch Werne noch eine Bahn fuhr: Das Geheimnis der „klingenden Arche“

Eine Bahn, die mitten auf dem Werner Marktplatz hält? So ein Quatsch! Oder vielleicht doch nicht? Tatsächlich gab es so etwas mal, wie wir in der aktuellen Folge unserer Video-Kolumne „Heidewitzka“ erklären.

Wer kennt sie noch, die Straßenbahn, die mit einer scharfen Kurve von der Kamener Straße zum Markt von Werne einbog und dann dort vor den heutigen Hotels Ickhorn (damals Hotel „Centralhof“ ) und Baumhove ihre Endstation hatte, bevor sie wieder zurück über Bergkamen und Kamen nach Unna fuhr?

Heidewitzka Folge 31: Die Bahn auf dem Marktplatz

Über drei Millionen Fahrgäste im Jahr – trotz des Kriegs

Fahrkarte vom Werner Marktplatz bis Unna kostete 175 Pfennige

Schaffner warnte vor dem rasenden Ungetüm

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.