Das Dortmunder Landgericht hat den Beschuldigten in die Psychiatrie eingewiesen.
Das Dortmunder Landgericht hat den Beschuldigten in die Psychiatrie eingewiesen. © Martin von Braunschweig
Landgericht Dortmund

Angriff mit Krummdolch: Psychisch kranker Mann muss in die Psychiatrie

Keine Überraschung im Prozess gegen einen psychisch kranken 25-Jährigen aus Werne: Das Dortmunder Landgericht hat am Montag so entschieden, wie es eine Gutachterin dringend empfohlen hatte.

Der Beschuldigte war im Jahr 2018 mit einem Krummdolch auf zwei Passantinnen losgegangen und hatte diese in Angst und Schrecken versetzt. Kurz darauf war er außerdem in einer Tankstelle handgreiflich geworden und hatte unter anderem mit Chipstüten ein Chaos im Verkaufsraum angerichtet.

Gefahr für die Allgemeinheit

Paranoide Schizophrenie

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.