Ausgabestelle der Werner Tafel schließt für den Rest des Monats: Mehr als 100 Kunden betroffen

Tafel in Werne

Mehr als 100 Kunden hat die Ausgabestelle der Tafel in Werne. Schon ab Mittwoch, 18. März, gehen die wegen des Coronavirus‘ leer aus. Das liegt aber nicht an fehlenden Lebensmittelspenden.

Werne

, 16.03.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ausgabestelle der Werner Tafel schließt vorerst wegen des Coronavirus'.

Die Ausgabestelle der Werner Tafel schließt vorerst wegen des Coronavirus'. © Felix Püschner

Die Ausgabestelle der Tafel in Werne wird im März 2020 nicht mehr öffnen. Das erklärte Koordinator Dieter Schimmel im Gespräch mit unserer Redaktion. Weil der Nachschub an Lebensmitteln für Bedürftige aus den Geschäften wegen der verstärkten Hamsterkäufe zuletzt deutlich geringer ausfiel, hatte sich die Tafel im Kreis Unna in der vergangenen Woche dazu entschlossen, die einzelnen neun Ausgabestellen wochenweise zu schließen. Nur so könne die Versorgung aller Stellen sichergestellt werden, hieß es.

Die Werner Ausgabestelle hätte eigentlich erst am 25. März aussetzen müssen. Nun bleibt sie jedoch bereits ab dem 18. März geschlossen. „Das tut uns sehr leid, lässt sich aber nicht ändern“, so Schimmel. Bedauerlich sei die Schließung nicht nur mit Blick auf die mehr als 100 berechtigten Werner Kunden. Auch die Lebensmittel könne man so natürlich nicht an den Mann bringen. Anstatt auf den Tellern von Bedürftigen, würden viele eigentlich noch genießbare Lebensmittel nun wohl in der Mülltonne landen.

Jetzt lesen

Grund für die Schließung sei eine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen und Hygienebestimmungen. „Unsere Helfer tragen bei der Ausgabe zwar Einmalhandschuhe - aber das genügt jetzt nicht mehr“, erklärt Schimmel. Zunächst sei geplant, die Ausgabe nur für März ausfallen zu lassen. Jedoch gehe er davon aus, dass sich die Schließung länger hinziehen könnte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt