Badespaß im Bierfass

Natursolebad

WERNE Baden im Zuber. Mit Bier. Das wird in Kürze eine Attraktion des dann neu gestalteten Saunagartens des Natursolebads sein. Denn es ist schon da, das riesige Holzfass, in dem künftig bis zu sechs Personen eine zünftige Saunaparty feiern können.

von Von Irene Steiner

, 09.07.2009, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gefüllt wird das Holzfass mit Wasser, das mit Bier versetzt wird. „Bier ist gut für die Haut, wir experimentieren noch, wie das beste Verhältnis ist“, erzählt Ursula Stiefken und ein bisschen hat auch sie Mühe ernst zu bleiben. Denn natürlich wird der Organismus nicht nur von außen mit Bierhefe gepflegt, sondern auch von innen: „Ein Fässchen gehört dazu, die Größe richtet sich nach der Anzahl Personen.“ Denn die wird vor dem Bad im Bier feststehen, weil das Fass mindestens einen Tag vor dem Saunabesuch gebucht werden muss. „Wir haben ja einen gewissen Vorlauf. So drei bis vier Stunden wird es dauern, bis wir das Wasser aufgeheizt haben“, so die Badleiterin.

Beheizt wird das Fass von unten, natürlich zünftig mit einem Holzfeuer. Zieltemperatur: 32 bis 34 Grad. Da lässt es sich dann schon aushalten. Auch etwas länger. Bier ist ja da.

Lesen Sie jetzt