Räuber schüchtern junge Frau ein und bedrohen sie in ihrer Wohnung

Polizei sucht Zeugen

Horror in den Abendstunden für eine junge Frau - zwei Unbekannte schellen an ihrer Haustür und dringen in ihre Wohnung, rauben einen mittleren, vierstelligen Geldbetrag. Die Polizei sucht Zeugen.

Werne

, 03.11.2020, 09:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalles auf eine junge Frau an der Straße Sim-Jü in Werne am Montagabend.

Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalles auf eine junge Frau an der Straße Sim-Jü in Werne am Montagabend. © Jörg Heckenkamp

Zwei bislang unbekannte Täter haben Montagabend, 2. November 2020, gegen 19.45 Uhr an der Tür einer jungen Frau in der Straße Sim-Jü geklingelt. Einer der Täter war mit einem Schraubenzieher bewaffnet.

Als die junge Frau öffnete, schoben die zwei Männer sie gewaltsam zurück. Während der eine Täter die Wernerin bewachte, durchsuchte der andere Täter das Haus. Die junge Frau wurde von ihrem Bewacher in Schach gehalten, eingeschüchtert und bedroht.

15 bis 20 Minuten waren Räuber in der Wohnung

Die Horror-Szene in der Wohnung dauerte etwa 15 bis 20 Minuten. Die Männer entkamen mit einem mittleren vierstelligen Bargeldbetrag. Ob sie von der Summe wussten, die sich in der Wohnung befand, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar, sagte Polizeisprecher Christian Stein auf Anfrage der Redaktion.

Die Geschädigte, die unverletzt blieb, beschrieb die beiden Täter wie folgt:

1. Person: 20-25 Jahre, ca. 175 cm, schwarze Winterjacke, schwarze Turnschuhe, schwarze Maske, ungepflegte Augenbrauen, dünne Statur, dunkler Teint, akzentfreies Deutsch.

2. Person: 20-25 Jahre, ca. 175 cm, weiße Jogginghose, roter Kapuzenpullover, dunkle Mund-Nasen-Bedeckung, dünne Statur, helle Haut, osteuropäischer Akzent.

Die Polizei sucht Zeugen, die die beiden Männer gesehen haben oder Angaben zum Raub machen können. Hinweise nimmt die Wache Werne unter der Rufnummer (02389) 921-3420 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Banner steht an den Eingängen der Fußgängerzone in Werne. Es erinnert an die Corona-Schutzregeln und wünscht den Besuchern Gesundheit. Das passte offenbar jemandem nicht. Von Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt