Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Capitol Cinema Center renoviert Kino-Saal - So soll es besonders komfortabel werden

hzKino Werne

Größer und gemütlicher: Das Capitol-Cinema-Center in Werne renoviert seinen Kino-Saal 1. Es werden neue Sitze installiert. In Reihe eins wird es besonders komfortabel.

Werne

, 24.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Rote Klappsitze, kleine Tische und Bedienung auf Knopfdruck: Der Kino-Saal 1 im Capitol-Cinema-Center Werne erinnert an die gute, alte Kino-Zeit. Doch er ist auch etwas in die Jahre gekommen. 1994 wurde der Saal laut Inhaber Wido Wagner renoviert. Nun ist es wieder Zeit für neue Investitionen.

Die Betreiber, das Ehepaar Wagner, lassen ab Mitte August neue Sitze im Kino-Saal 1 installieren. „Die Sitze werden ein bisschen breiter und der Abstand zwischen den Reihen größer“, erklärt Wido Wagner. Aus den Sitzen in der Vierer-Reihe an den Seiten werden Zweier-Sitze, sogenannte „Pärchen-Sitze“.

Highlight gibt es in der ersten Reihe des Saals

Und das Highlight gibt es demnächst in Reihe eins. Hier sollen künftig zehn bis elf Liege-Sitze montiert werden. „Das sind richtig gemütliche Sitze, in denen man ein bisschen nach hinten gekippt liegt. Dann muss man den Kopf nicht mehr so hoch strecken“, sagt Wido Wagner. Aus der teilweise unbeliebten und früher als „Rasierplatz“ verpönten ersten Reihe könnte künftig die begehrteste werden. Sie soll laut Wagner auch von der Leinwand aus gesehen weiter nach hinten versetzt werden.

Durch die Neugestaltung fallen laut Wagner allerdings einige Plätze weg. Aus den aktuell 220 Plätzen in Kino-Saal 1 werden künftig 180 bis 190 Plätze. Ob die erste Reihe mit den Liege-Sitzen, die es etwa seit drei Jahren auf dem Markt gibt, für den Besucher teurer wird, sei noch nicht klar, so Wagner weiter.

Capitol Cinema Center renoviert Kino-Saal - So soll es besonders komfortabel werden

Jutta (50) und Wido Wagner (51) im Saal 1 in ihrem Kino. Bald wird sich das Erscheinungsbild in diesem Raum ändern. Das Konzept soll aber bleiben. © Felix Püschner (A)

Sechsstellige Summe investiert

An dem speziellen Konzept mit der Theke, dem Klavier und der Bedienung möchten die Betreiber aber auch nach der Renovierung festhalten. Die kleinen Tische in jeder Sitzreihe bleiben also. Die Bedienungsanlage, die noch aus dem Jahr 1978 stammt, bleibt. Auch sie muss allerdings erneuert werden, wie Wagner weiter erzählt. Ebenso ein neuer Teppich wird in den Saal verlegt.

Die Investitionen, die nun nötig seien, belaufen sich auf eine sechsstellige Euro-Summe, wie Wagner sagt. „Es war aber an der Zeit, jetzt etwas zu tun“, so der 51-Jährige. Die alten Sitze werden von einer Firma abgeholt und in Zahlung gegeben.

Sechs Wochen lang dauert der Umbau

Während der Umbauarbeiten ist der Kino-Saal 1 gesperrt. Das heißt, dass die Betreiber in dieser Zeit einen Film weniger im Programm haben. Etwa sechs Wochen soll der Umbau dauern. Mitte August sollen die Arbeiten beginnen. Ende September sollte dann alles fertig sein, rechnet Wagner.

Die Kino-Säle 2 und 3 hatten die Betreiber bereits vor drei Jahren renoviert. Das Capitol Cinema Center Werne gibt es seit den 30er-Jahren. An der Alten Münsterstraße ist das Kino seit 1958 beheimatet. Insgesamt fünf Säle gibt es in dem Kino.

Lesen Sie jetzt