Wiedereröffnung: Es gibt wieder Döner in der Werner Innenstadt

Döner in Werne

Noch am vergangenen Freitag waren alle Döner-Imbisse in der Werner Innenstadt geschlossen. Nun haben zwei von ihnen den Betrieb wieder aufgenommen und verkaufen außer Haus.

Werne

, 02.04.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fleischspieße drehen sich wieder: Rund eine Woche hatten King Kebab und Pi-Dö geschlossen.

Die Fleischspieße drehen sich wieder: Rund eine Woche hatten King Kebab und Pi-Dö geschlossen. © picture alliance/dpa

In der vergangenen Woche mussten Dönerliebhaber in der Werner Innenstadt auf ihr Drehspießfleisch verzichten oder einen weiteren Weg auf sich nehmen. Vier Dönerimbisse gibt es in der Werner Innenstadt - alle von ihnen waren am Freitagnachmittag (27. März) verwaist. In den Fenstern hingen Schilder, die offenbarten, dass die Lokale aufgrund der Corona-Krise geschlossen blieben.

Doch bereits am Samstag öffneten Pi-Dö an der Stadtbücherei und King Kebab auf der Bonenstaße wieder. Die beiden Imbisse haben nun wieder zur gewohnten Zeit geöffnet. Während Pi-Dö eine Woche aus gesundheitlichen Gründen geschlossen war, schloss King Kebab am 17. März aufgrund der unklaren Corona-Lage.

Wenig Kunden, aber gewohnte Öffnungszeiten

Pi-Dö liefert seine Gerichte und ist zur Abholung geöffnet. Bislang seien die Kundenströme laut des Inhabers jedoch ausgeblieben. Bei King Kebab empfiehlt es sich, die Speisen telefonisch vorzubestellen und am Fenster des Lokals entgegen zu nehmen.

Hereingelassen werde dort niemand mehr - Laufkundschaft sei jedoch willkommen. „Die Leute wissen noch nicht, dass wir wieder da sind. Aber wenn sie es wissen, läuft es bestimmt weiter“, zeigt sich Inhaber Cihan Boz optimistisch. Geöffnet hat auch weiterhin der Efe-Grill in Stockum.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt