„Ich bin am Arsch der Welt“ - Das hat Werne mit einem RTL-Dreh von Thorsten Legat zu tun

hzThorsten Legat

Thorsten Legat ist unterwegs für RTL. Glaubt man seinem Instagram-Account ist er in Werne - und zwar direkt am Strand und mit Blick aufs Meer. Wie passt das zusammen?

Werne

, 16.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Überall, wo man hinschaut, nur goldener Sand und blaues Wasser. Thorsten Legat befindet sich für einen Fernsehdreh von RTL im Paradies. Glaubt man einem Instagram-Post des ehemaligen Fußballspielers, ist er gerade in Werne. Doch wie der Stadtsee sieht der Ort hinter ihm nicht aus.

„Ich bin am Arsch der Welt“, sagt Thorsten Legat am Montag in einem Video auf Instagram. Doch wie Werne wirkt das alles nicht. Wieso also die Markierung, mit der Legat ausdrückt, dass er sich in der Lippestadt befindet?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Thorsten Legat (@thorsten_legat_official) am

„Wäre schön, wenn wir hier in Werne so schönes Meer hätten“, schreibt ein Nutzer bei Instagram unter Legats Post. Tatsächlich ist Legat mit einem Team von RTL auf der anderen Seite der Welt für einen Dreh unterwegs.

„Surfers Gold Coast bei Brisbane. Mega Wasser, geiles Wetter... Australien halt“, vermutet einer von Legats Fans unter dem Bild. „Könnte Hawaii sein“, schreibt ein anderer.

Hawaii, Australien oder doch Werne?

Wo genau Legat ist, darf der 50-Jährige nicht verraten - das ist vertraglich mit dem TV-Sender geklärt. Statt Australien oder Hawaii muss sich Legat also einen anderen Ort für seine Social-Media-Markierungen aussuchen.

Legat lässt die User unter seinem vermeintlichen Werne-Bild wissen: „Was einem hier geboten wird, ist der Burner.“ Sonnenbrille und Shirt statt Übergangsjacke und Schal. Werne ist das definitiv nicht.

Bövinghausen-Boss: „Jeder bleibt bei Thorsten stehen“

„Thorsten hat einen hohen Wiedererkennungswert und kennt hier und da viele Leute“, sagt Ajan Dzaferoski, Boss vom TuS Bövinghausen, bei dem Legat Trainer ist. Ob er auch jemanden in Werne kennt?

Das wisse Dzaferoski nicht. Möglich sei das aber allemal. „Jeder bleibt bei Thorsten stehen und spricht ihn an“, sagt Dzaferoski.

Legat mit einem der beliebtesten Werne-Fotos im Internet

Wahrscheinlicher ist für die Verlinkung allerdings, dass Legat auf diese Weise neue Nutzer erreichen wollte. Andere Fotos von seinem RTL-Dreh haben die Verlinkung Lüdenscheid und Altenbochum.

Erfolg hat sein Foto aber allemal: Innerhalb von Stunden gehörte es zu den Beiträgen mit den meisten Interaktionen mit dem Standort Werne.

Jetzt lesen

Wo sich der Bövinghausen-Trainer tatsächlich befindet, weiß auch Dzaferoski nicht. Bis zu sechs Stunden muss Legat an dem geheimen Ort am Tag drehen, wie der Kult-Fußballer selbst bei Instagram verrät, während er seine Fans per Video an seinen Erfahrungen teilhaben lässt.

Eine Auflösung, wo das vermeintliche Werne liegt, dürften die Werner wohl schon bald im Fernsehen sehen. Wo und wann, darauf müssen sie sich ebenfalls noch gedulden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt