Zuckersüßer Einsatz für die Feuerwehr: Einsatzkräfte retten Katzenbaby aus misslicher Lage

Feuerwehr-Einsatz

Feuerwehr-Einsatz der etwas anderen Art: Die Einsatzkräfte wurden am Mittwochmittag nicht zu einem Brand gerufen. Stattdessen sollten sie einem Katzenbaby helfen. Und es gab ein Happy-End.

Werne

, 11.09.2019, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zuckersüßer Einsatz für die Feuerwehr: Einsatzkräfte retten Katzenbaby aus misslicher Lage

Zuckersüßer Einsatz für die Feuerwehr: Die Einsatzkräfte mussten ein Katzenbaby aus einer misslichen Lage befreien. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Zuckersüßer Einsatz für die Feuerwehr: Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde am Mittwoch, 11. September, um 13.20 Uhr zu einem speziellen Einsatz gerufen. Über das Ordnungsamt der Stadt gab es einen Hilferuf einer Werner Tierärztin.

In ihrem Privatanwesen war seit Dienstagabend ein Katzenbaby auf dem Dach eines baufälligen Schuppens gefangen und hatte sich maunzend an einer Plane auf dem Dach verkrallt. Die Hoffnung, dass die Mutter das Tier befreien oder es selbstständig das Dach verlassen könne, bestätigte sich nicht. Daher rief die Veterinärin letztlich die Feuerwehr zu Hilfe.

Zuckersüßer Einsatz für die Feuerwehr: Einsatzkräfte retten Katzenbaby aus misslicher Lage

Nachdem sich der kleine „Tiger“ beruhigt hatte, fand er die angebotene Decke doch recht angenehm und ergab sich in sein Schicksal, teilt die Feuerwehr mit. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Katzenbaby kuschelt sich in Wolldecke

Vom Löschzug Stadtmitte rückte eine Drehleiter-Besatzung aus. Nachdem das schwere Gerät aufgebaut war, konnte das Katzenbaby aus der misslichen Lage befreit und zur näheren Untersuchung an die Tierärztin übergeben werden. So gab es noch ein Happy-End.

„Nach der Rettung beruhigte sich das kleine Wesen aber wieder und kuschelte sich in die angebotene Wolldecke. Was sich nicht beruhigte, war der strenge Geruch des Tieres, der sich dummerweise auf die Einsatzkleidung des Retters übertrug. Der Begriff ‚Pumakäfig’ beschreibt es wohl am besten“, so Brandinspektor Dr. Bodo Bernsdorf. Der Einsatz war gegen 14.10 Uhr erledigt.

Zuckersüßer Einsatz für die Feuerwehr: Einsatzkräfte retten Katzenbaby aus misslicher Lage

Auf dem Dach dieses Schuppens hatte sich das Katzenbaby im Wulst der Plane am Giebel „gesichert“. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Lesen Sie jetzt