Zwei Mädchen stehen vor einer Wand
Nastia Pinkevich (20, r.) und Daria Soroka (17) kamen zusammen aus der Ukraine nach Werne und sind auf der Flucht Freundinnen geworden. © Tobias Larisch
Ukraine-Krieg

Emotionale Worte einer Ukrainerin (20): „Ihr seid wunderbare Leute in Werne“ (mit Video)

Nastia Pinkevich (20) flüchtet alleine aus der Ukraine nach Werne. Auf dem Weg lernt sie Daria Soroka (17) kennen. Ein Konzert bietet den beiden Ablenkung - und die Möglichkeit für emotionale Worte.

Als Nastia „Nas“ Pinkevich (20) nach dem Konzert „Piano Afterwork“ im „Musiksalon Timorfei und Margarita“ in Werne vor die Anwesenden tritt, unter denen auch viele Ukrainer mit ihren Gastfamilien sind, bricht es aus ihr heraus. „Ihr seid wunderbare Leute. Danke, dass ihr uns so sehr helft“, sagt die Ukrainerin, die alleine nach Deutschland kam, unter Tränen. Ihre Freundin Daria Soroka (17) nimmt sie in den Arm.

Pinkevich: „Ich habe die ersten beiden Stunden der Fahrt nur geweint“

Das Konzert lässt die Sorgen kurz vergessen

Die beiden Ukrainerinnen möchten zurück in die Ukraine

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.