Vermisstensuche

Erneute Suche nach Jungen: 13-Jähriger könnte sich wieder in Werne aufhalten

Die Suche nach einem Jungen aus Marl weitet sich auf Werne aus. Der 13-Jährige, der in der vergangenen Woche nach einem Arztbesuch in Haltern am See verschwunden war, ist nun wieder verschwunden.
Die Polizei in Werne hatte den Jungen in der vergangenen Woche aufgegriffen. Nun ist der 13-Jährige erneut verschwunden. © Felix Püschner (A)

Die Polizei sucht nach einem 13-jährigen Jungen: Der Junge, der aus Marl stammt, war bereits am vergangenen Montag (4. Oktober) nach einem Arztbesuch in Haltern am See plötzlich verschwunden. Er sei aus der Aufsicht des Pflegevaters während des Arztbesuches entwichen, teilte die Polizei des Kreises Recklinghausen mit. Die Polizei in Werne hatte ihn Tage später aufgegriffen, wie aus einer Mitteilung am Donnerstag hervorging. Wie der Junge nach Werne kam, teilte die Behörde nicht mit.

In der Lippestadt war er laut Polizeiangaben in einer Wohngruppe untergebracht. Anschließend sollte er laut Polizeiangaben wieder nach Marl gefahren werden. Von hier aus ist der Junge nun erneut entwichen, wie die Polizei des Kreises Recklinghausen am Montag (11. Oktober) mitteilt. „Der Aufenthaltsort und Anlaufadressen sind unbekannt. Auch zur aktuellen Bekleidung können zur Zeit keine Angaben gemacht werden“, teilt die Polizei mit.

Der Junge könnte sich theoretisch auch wieder in Werne aufhalten. Die Polizei beschreibt den Jungen wie folgt: blonde, längere Haare, grüne Augen, kräftige Figur und 1,74 Meter groß. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0800) 2361 111 entgegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.