Acht Meter lange Tuja-Hecke brennt - Eigentümer versucht, mit Gartenschlauch zu löschen

Heckenbrand

Eine hohe, acht Meter lange Tuja-Hecke brannte am Dienstagabend. Der Eigentümer hat der Feuerwehr die Löscharbeiten durch Eigeninitiative erleichtert, aber wohl auch den Brand verursacht.

Werne

, 19.06.2019, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Acht Meter lange Tuja-Hecke brennt - Eigentümer versucht, mit Gartenschlauch zu löschen

Die Feuerwehr bekämpft den Heckenbrand am Hornsberg am Dienstagabend. © Feuerwehr Werne

Am Dienstagabend, 18. Juni 2019, um 19.59 Uhr wurde der Löschzug 1, Stadtmitte, zu einer zunächst unklaren Rauchentwicklung am Hornsberg in Werne alarmiert. Dort brannte eine etwa 8 Meter lange Tuja-Hecke in voller Ausdehnung.

Der Hauseigentümer hatte zuvor versucht, mittels Gasbrenner Unkraut zu beseitigen. Eigene Löschversuche mittels Gartenschlauch zeigten erste Erfolge, so dass sich die Einsatzkräfte darauf beschränken konnten, mit einem C-Rohr unter Atemschutz die glimmenden Überreste abzulöschen.

Heckenbrand drohte, auf Schuppen überzugreifen

Glücklicherweise hatte das Feuer nicht auf einen angrenzenden Schuppen übergegriffen, der sich direkt hinter der Hecke befand.

Im Einsatz bis um 20.30 Uhr waren 15 Einsatzkräfte des Löschzuges 1 mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst und die Polizei.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen