Feuerwehr in Werne immer häufiger im Einsatz - Drastischer Anstieg und höhere Belastung

Feuerwehr Werne

Die Freiwillige Feuerwehr Werne hat mit immer mehr Einsätzen zu kämpfen. Die Belastung steigt. 2019 rückte die Feuerwehr häufiger als jemals zuvor aus - obwohl es kaum Sturmeinsätze gab.

Werne

, 19.01.2020, 14:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Feuerwehr in Werne immer häufiger im Einsatz - Drastischer Anstieg und höhere Belastung

Die bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Stadtmitte ernannten, beförderten und ausgezeichneten Kameradinnen und Kameraden mit Löschzugführung und Wehrführung. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Die Einsatzzahlen der Freiwilligen Feuerwehr Werne haben einen neuen Rekord erreicht. 2019 rückte der Löschzug Stadtmitte zu 329 Einsätze aus. Das sind zehn Einsätze mehr als 2018 - und das, obwohl die Feuerwehr 2019 nicht so viele Sturmeinsätze wie in den Vorjahren verzeichnete. Die Zahlen präsentierte die Freiwillige Feuerwehr Werne bei der Jahreshauptversammlung am 18. Januar.

„In der Statistik fällt auf, dass sich ein hoher Anstieg der Einsätze zu Brandschutz ohne Menschenrettung entwickelt hat“, so Bele Pohlmann, Hauptbrandmeisterin der Freiwilligen Feuerwehr Werne. Alleine in dieser Kategorie hat sich die Zahl der Einsätze fast verdoppelt. Statt 37 Einsätzen (2018) gab es 2019 66 Stück.

Feuerwehr muss häufiger zu Fehleinsätzen ausrücken

Auch die Zahl der Fehleinsätze ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Großen Einfluss darauf dürften die Fehlalarme im Gewerbegebiet am Wahrbrink in Werne haben.

Zehnmal innerhalb eines Jahres rückte die Freiwillige Feuerwehr Werne dorthin aus, weil eine defekte Sprinkleranlage in einem alten Logistik-Gebäude einen Fehlalarm auslöste.

Jetzt lesen

„Wir müssen aufpassen, dass wir nicht abstumpfen, weil wir denken, es ist wieder nur ein Fehlalarm“, so Brandoberinspektor Bodo Bernsdorf. „Dann nimmt man das eventuell einmal nicht so ernst und dann ist auf einmal wirklich was los und man hat ein großes Problem.“

Die Belastung der Kameraden ist nämlich höher als jemals zuvor. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre ist ein deutlicher Anstieg der Einsätze erkennbar. Waren es 2010 noch 210, sind es 2019 329. Mehr als die Hälfte der Einsätze von 2010 ist also nochmals obendrauf gekommen.

Stadt Werne möchte Freiwillige Feuerwehr entlasten

Doch Entlastung könnte schon bald in Sicht sein: Ordnungsamtsleiterin Kordula Mertens stellte mehr Unterstützung im Bereich der Verwaltung von Seiten der Stadt in Aussicht.

Doch wie verteilen sich die Einsätze? Die Technische Hilfe ist mit 59 Prozent klar dominant. Danach folgt der Brandschutz mit 24 Prozent. „Positiv zu bemerken ist, dass der Brandschutz mit Menschrettung deutlich in den Hintergrund tritt“, sagt Pohlmann. Lediglich 3 Prozent der Einsätze macht die Menschenrettung aus.

Auszeichnungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Werne gab es aber auch Ernennungen, Auszeichnungen und Beförderungen zu feiern. Zum Feuerwehrmann wurden Maximilian Gerding, Leon Kneilmann, Robin Nolting und Oliver Zwar befördert. Sarah Kroll erhielt die Beförderung zur Oberfeuerwehrfrau.

Matthias Urbanzik ist nun Unterbrandmeister und Tobias Westermann Brandmeister. Oberbrandmeister nennen sich Tobias Tenk und Sven Schubert, Hauptbrandmeister nun Michael Biegel, Ronny Mauer und Thilo Schleking.

Besondere Auszeichnung für Tobias Tenk und Arnd Conradi

2019 haben zudem mehrere Kameraden am Leistungsnachweis teilgenommen. Für die erste Teilnahme erhielten Johannes Dißelbrede, Maximilian Gerding, Leon Kneilmann und Robin Nolting das Abzeichen in Bronze. Silber erhielten Maximilian Lange und Rouven Wengelnik für die dritte Teilnahme.

Zum 15. Mal dabei - und somit ausgezeichnet mit Gold auf Rot - wurden Tobias Tenk und Arnd Conradi.

Auch bei den Gruppenführern des Löschzugs Stadtmittegibt es Veränderungen. Stellvertretende Gruppenführer wurden Markus Abdinghoff, Marco Dellwig, Andra Freundschuh und Thilo Schleking. Als Gruppenführer wurden Michael Freundschuh, Ronny Mauer und Bele Pohlmann ernannt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Marga-Spiegel-Sekundarschule
Schüler löst böswillig Feueralarm in Sekundarschule aus - jetzt drohen etliche Konsequenzen