Fotostrecke: Klicken Sie sich durch 60 Jahre Freilichtbühne Werne

60 Jahre Freilichtbühne

Mit der Premiere von „Die Konferenz der Tiere“ läutet die Freilichtbühne Werne am Sonntag, 26. Mai, die Jubiläumssaison ein. In 60 Jahren wurden bereits viele Theaterstücke inszeniert.

Werne

, 22.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Fotostrecke: Klicken Sie sich durch 60 Jahre Freilichtbühne Werne

Mit Käfer auf der Bühne: Das Ensemble zeigte im Jahr 1971 das Stück „Die vergnügte Tankstelle“. © Freilichtbühne Werne

Swatbunte Fiärken, Besöök ut de Stadt oder Die vergnügte Tankstelle: So hießen die Theaterstücke in den Anfangsjahren der Freilichtbühne. Die Bühne blickt auf eine ereignisreiche Zeit zurück mit vielen verschiedenen Inszenierungen und vielen Schauspielern, die teilweise in und mit der Bühne groß geworden sind.

In diesem Jahr feiert die Amateurbühne in Werne ihren 60. Geburtstag. Zunächst standen hier die Erwachsenen auf der Bühne, ehe sich die Bühne ab 1986 auf das Kindertheater spezialisiert hat. So hat sich die Freilichtbühne Werne zu einem Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt – ob hinter oder auf der Bühne oder im Publikum.

Einen Blick in die Historie zeigt die beeindruckende Entwicklung der Umsetzung der Stücke, der ehrenamtlichen Schauspieler und der Bühnentechnik.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Freilichtbühne Werne feiert 60. Geburtstag - Blick auf vergangene Theaterstücke

60 Jahre Freilichtbühne Werne – die Amateurbühne feiert in diesem Jahr runden Geburtstag. Zunächst standen hier die Erwachsenen auf der Bühne, ehe sich die Bühne ab 1986 auf das Kindertheater spezialisiert hat. So hat sich die Freilichtbühne Werne zu einem Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt – ob hinter oder auf der Bühne oder im Publikum. Einen Blick auf die historischen Bilder zeigt die beeindruckende Entwicklung der Umsetzung der Stücke, der ehrenamtlichen Schauspieler und der Bühnentechnik. Mit dem Stück „Die Konferenz der Tiere“, das am Sonntag, 26. Mai, Premiere feiert, geht das Ensemble in die Jubliäumsspielzeit.
22.05.2019
/
Die Anfänge: 1970 führte das Ensemble das Stück „Swatbunte Fiärken“ auf.© Freilichtbühne Werne
Ein Theater für die ganze Familie: „Simba der Löwenkönig“ feierte 2015 große Premiere in Werne.© Foto: Heimatverein Herbern
„Die Sieben Zwerge“ machten sich 2017 auf in den Wald, um die Prinzessin zu finden.© Jan Hüttemann
Das Team vom Stück "Urmel aus dem Eis"© Freilichtbühne Werne
Mit Käfer auf der Bühne: Das Ensemble zeigte im Jahr 1971 das Stück „Die vergnügte Tankstelle“.© Freilichtbühne Werne
„Dat Verläigenheitskind“ wurde im Jahr 1979 gezeigt.© Freilichtbühne Werne
„Die Schöne und das Biest“ – die Geschichte einer besonderen Liebe zeigte das Ensemble 2014.© Andrea Haverkamp
Pippi Langstrumpf im Taka-Tuka-Land: Das beliebte Stück von Astrid Lindgren wurde mehrmals in Werne gezeigt.© Andrea Haverkamp
Das Stück „Die kleine Hexe“, hier aus dem Jahr 2017, wurde mehrfach in der Freilichtbühne gezeigt.© Andrea Haverkamp
Der Räuber Hotzenplotz trieb sein Unwesen 2009 und wie hier, 2018, auf der Bühne.© Andrea Haverkamp
Schlager lügen nicht: Das beliebte Stück war 2018 und 2019 zu sehen. © Andrea Haverkamp
„Shreklich lustig“: Shrek gab es im vergangenen Jahr auf der Bühne in Werne zu sehen.© Andrea Haverkamp
Kein Platz mehr frei auf der Tribüne der Freilichtbühne: 1400 Kinder fieberten im Juni 2015 beim Stück „Simba der Löwenkönig“ mit. So eine große Kulisse hatte die Freilichtbühne noch nie zuvor. © Dominik Gumprich
Marius Przybilla engagiert sich seit 2002 in der Freilichtbühne – wie hier beim Stück „Simba der Löwenkönig“. © Ralf Bisdorf
Auch die Kostüme sind beeindruckend auf der Freilichtbühne – wie hier bei „Die Schöne und das Biest“.© Freilichtbühne Werne
In See gestochen ist Wickie mit den Wikingern 2014. Auch im Jahr 2013 wurde das Stück aufgeführt.© Freilichtbühne Werne
Erste Jahre auf der Freilichtbühne: „Besöök ut de Stadt“ mit der Tanzgruppe der DJO (Deutsche Jugend des Ostens) lief 1961 in Werne.© Freilichtbühne Werne
Gottfried Forstmann wirkt schon seit vielen Jahren mit.© Ida Schulze Kalthoff
Hilde Weckermann in „Dreimalschwarzer Kater“ im Jahr 1976.© Freilichtbühne Werne
Der König der Diebe: Die heldenhafte Geschichte um Robin Hood sah das Publikum 2008 in Werne.© Freilichtbühne Werne
2013, der Zauberer von Oz: Auf eine abenteuerliche Reise gingen Ensemble und Publikum bei diesem Theaterstück.© Freilichthbühne Werne
Das Dschungelbuch wurde mehrmals in der Freilichtbühne aufgeführt. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2012.© Arndt Brede

„Die Konferenz der Tiere“ bildet Start in die Jubiläumssaison

Mit dem Stück „Die Konferenz der Tiere“, das am Sonntag, 26. Mai, um 16 Uhr Premiere feiert, geht das Ensemble in die Jubiläumsspielzeit. Und darum geht es in dem Stück von Erich Kästner:

Löwe Alois, Elefant Oskar und Giraffe Leopoldine erfahren aus der Zeitung, dass die Konferenz der Menschen keine Lösungen findet für ihre selbst verursachten Probleme wie Kriege, Hungersnöte und Umweltverschmutzung.

Die Tiere entscheiden, selbst zu handeln. Sie gründen die Konferenz der Tiere. Von jedem Kontinent laden sie außerdem ein Kind ein, um diese mit in die Planungen für eine bessere Welt mit einzubeziehen.

Stück ist aktueller denn je

Die Konferenz der Tiere greift zu drastischen Maßnahmen, um die gleichzeitig stattfindende Konferenz der Menschen zu torpedieren. Die Tiere lassen Akten der Menschen von Mäusen vernichten. Motten fliegen durch die Luft und knabbern an der Uniform der Menschen. Als all das nicht hilft, werden die Kinder „entführt“ an einen Ort, an dem sie glücklich spielen können.

Erst jetzt wird den Menschen klar, wie leer eine Welt ohne Kinder wäre. Daraufhin möchten sie sich auch endlich für eine bessere Zukunft einsetzen. Das Stück wirkt nach den Forderungen der jungen schwedischen Aktivistin Greta Thunberg zurzeit aktueller denn je.

Das Stück „Die Konferenz der Tiere“ zeigt die Freilichtbühne an folgenden Terminen:

  • Sonntag, 26. Mai, 16 Uhr (Premiere),
  • Sonntag, 2. Juni, 16 Uhr,
  • Sonntag, 9. Juni, 16 Uhr,
  • Mittwoch, 21. August, 16 Uhr,
  • Sonntag, 25. August, 16 Uhr,
  • Sonntag, 1. September, 16 Uhr.

Karten gibt es für 8 Euro (Erwachsene) bzw. 6 Euro (Kinder) im Büro der Freilichtbühne Werne, Ovelgönne 28, Tel. (02389) 532696; bei Bücher Beckmann, Magdalenenstraße 2; Tourist-Information, Markt 19; Verkehrsverein Werne, Roggenmarkt 13.

Lesen Sie jetzt