Frühstückscheck in Werne: Das bisher günstigste Frühstück - und dabei richtig gut

hzFrühstücks-Check Werne

Wo gibt es in Werne das beste Frühstück? Wo stimmen Preis und Leistung? Wir nehmen die diversen Angebote von Cafés, Hotels und Bäckereien unter die Lupe. Heute: Bäckerei Humpert im K+K-Markt.

Werne

, 04.02.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vielen gilt das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit des Tages. In Werne gibt’s etliche Möglichkeiten, wenn man mal nicht daheim frühstücken möchte. Wir probieren sie aus. Unsere Bewertungen lesen Sie in den Bildzeilen der Fotostrecke.

Heute im Frühstücks-Check: Bäckerei Humpert

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Frühstückscheck Bäckerei Humpert

In der Bäckerei Humpert lässt sich billig und gut frühstücken. Die Auswahl ist allerdings sehr beschränkt.
03.02.2020
/
Allgemein: Die Bäckerei Humpert mit integriertem Café-Betrieb findet sich im Gebäudes des K+K-Marktes am Kreisverkehr Salinen-Parc. Offizielle Adresse ist Kurt-Schumacher-Straße 10. Der Hauptsitz von Humpert ist in Werl, Filialen gibt es neben Werne noch am Möhnesee, in Soest und Wickede. Die Bäckerei erreicht man ungewöhnlicherweise über drei Eingänge: ein direkter Zugang zum Betrieb sowie zwei Zugänge über die beiden K+K-Eingänge vom Kreisverkehr sowie vom rückwärtigen Parkplatz aus. Auf dem Foto gibt Mitarbeiterin Mirella Donay (52) den zum Frühstück bestellten Tee heraus.© Jörg Heckenkamp
Essen: Die Auswahl für den Frühstücks-Freund ist eng begrenzt. Es gibt nur den "Marktteller" als festes Frühstücksangebot. Er kostet 3,65 Euro und bietet ein Körner- und ein Weizen-Brötchen, vier Scheiben Wurst (kann man variabel wählen), zwei Scheiben Käse, ein Päckchen Marmelade, Butter sowie etwas Ei, Tomate und Gurke als Beilage. Zusatz-Bestellungen wie Rührei oder Lachs sind nicht möglich, stattdessen aber diverse belegte Brötchen. Die Qualität ist gut; die Brötchen sind klasse, Wurst und Käse schmecken ordentlich. Auch der Cappuccino (2,10 Euro) konnte überzeugen.© Jörg Heckenkamp
Service: Bei Humpert muss der Gast selbst aktiv werden, einen Tisch-Service gibt es nicht, lediglich in Ausnahmefällen für Stammgäste. Man gibt am Tresen die Bestellung auf und holt das Frühstück und die Getränke dort ab. Die Bedienungen Michaela Langer, die hier gerade das Frühstück zubereitet, und Mirella Donay waren an unserem Besuchstag sehr freundlich und aufmerksam, trotz teilweise großen Kundenandrangs. Bei Humpert sind morgens zahlreiche Stammgäste anzutreffen, zum Teil duzen sie sich mit den Bedienungen. Diese Gäste räumen meist selbstständig gebrauchtes Geschirr zurück.© Jörg Heckenkamp
Preise: Gut und günstig - damit ist eigentlich alles gesagt. Wer ein leckeres Frühstück zu einem unschlagbar günstigen Preis möchte, ist bei Humpert genau richtig. Allerdings muss er auf Auswahl verzichten. Es gibt nur den Marktteller als festes Frühstücks-Angebot zum günstigen Preis von 3,65 Euro. Ein Tee kostet 1,50 Euro, ein Cappuccino 2,10 Euro. Wer einen Saft (1,40 Euro) möchte, nimmt ihn sich einfach aus dem Kühlschrank. Bei Humpert ist Selbstbedienung angesagt. Die Qualität ist durchweg besser, als es die günstigen Preise vermuten lassen. Das wissen auch viele Stammgäste.© Jörg Heckenkamp
Atmosphäre/Öffnungszeiten: Die Atmosphäre ist grundsätzlich angenehm, Braun- und Rot-Töne dominieren. Allerdings ist es durch den Verkaufsbetrieb relativ laut und unruhig für den Frühstücks-Gast. Dazu trägt auch bei, dass man den Betrieb durch drei Eingänge betreten kann. Als wir den Frühstücks-Test machten, am Freitagmorgen, waren fast alle Tische besetzt. An den meisten saßen Stammkunden. Geöffnet hat die Bäckerei Humpert montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 15 Uhr. Der Gast kann während der gesamten Öffnungszeit das Frühstücks-Angebot wahrnehmen.© Jörg Heckenkamp
Silke Benning (l. 40) und ihre Mutter Wilma Grünewald (68) sind Stammgäste bei Humperts und nutzen natürlich die Bonuskarten für Heißgetränke.© Jörg Heckenkamp
Der "Marktteller" schlägt mit 3,65 Euro zu Buche, der Tee kostet 1,50 Euro. Schön: das kleine Waffelstück als Begleiter.© Jörg Heckenkamp
Der Cappuccino ist köstlich und mit 2,10 Euro günstig.© Jörg Heckenkamp
Drei verschiedene Zugangsmöglichkeiten gibt es. Den eigentlichen Bäckerei-Eingang sowie zwei weitere Zugänge über den K+K-Markt.© Jörg Heckenkamp
Bei Humpert im K+K-Markt frühstückt der Kunde gut.© Jörg Heckenkamp
Bei Humpert im K+K-Markt frühstückt der Kunde gut.© Jörg Heckenkamp
Der "Marktteller" ist das einzige Frühstück, das Humpert anbietet. Michaela Langer (44) stellt ihn gerade für den Kunden bereit.© Jörg Heckenkamp
Verschiedene Teesorten stehen zur Auswahl, allein drei Schwarztees.© Jörg Heckenkamp
Gegenüber vom Café-Bereich befindet sich der Verkaufstresen. Das sorgt für Unruhe.© Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt