Umso heißer das Wetter ist desto mehr Wasser wird verbraucht: Erste Kommunen haben bereits eine Wasserknappheit vermeldet.
Umso heißer das Wetter ist desto mehr Wasser wird verbraucht: Erste Kommunen haben bereits eine Wasserknappheit vermeldet. © dpa (Symbolbild)
Wasserknappheit

Gelsenwasser rät: Wasserzapfen zu einer bestimmten Tageszeit

Duschen, Pool auffüllen, Gartenbewässerung: Besonders an heißen Tagen wird viel Wasser gezapft. Gibt es deswegen eine Wasserknappheit in Werne? Der Versorger äußert sich dazu.

Seit mehreren Wochen bewegen sich die Temperaturen in Werne bei um die 30 Grad Celsius. Um sich abzukühlen, füllen viele Personen ihre Pools auf oder duschen mehrmals täglich. Auch die Pflanzen im Garten brauchen Wasser. Gibt es deswegen einen Wassermangel in Werne?

Im Frühling bei 100 Prozent

Ruhrgebiet profitiert von Industrie

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.