Werner Gulaschsuppe von Klimecki und Dürr schon ausverkauft: Warten auf Nachschub

hzStart-up in Werne

Erfolgreicher Start: Die Gulaschsuppe, die die beiden Freunde Nils Klimecki und Leonard Dürr auf den Markt gebracht haben, ist in Werne schon ausverkauft. Doch schon bald gibt’s Nachschub.

Werne

, 28.05.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Gulaschsuppe ist ausverkauft!! Schon vor dem Markteintritt waren die Reaktionen auf das Produkt von Nils Klimecki und Leonard Dürr durchweg positiv. Viele Werner haben offenbar förmlich darauf gewartet, bis der Bestseller vom Party-Service Klimecki in den Einzelhandel kommt. Und am Montag, 27. Mai, hatte das Warten für die Suppen-Fans ein Ende. Die Nachfrage ist groß. Sogar sehr groß.

Gulaschsuppe ist sofort vergriffen

Denn im Rewe Symalla im Horne-Center in Werne ist die ungarische Gulaschsuppe vergriffen. Und das nur wenige Stunden, nachdem sie hier überhaupt erhältlich war. Montagabend gegen 19 Uhr habe er eine Rückmeldung bekommen, erzählt Nils Klimecki (26). Da hatten sie nur noch zehn Dosen im Rewe. Dienstag war die Gulaschsuppe komplett ausverkauft. Insgesamt habe man den Rewe mit 32 große und 52 kleinen Dosen beliefert.

Werner Gulaschsuppe von Klimecki und Dürr schon ausverkauft: Warten auf Nachschub

Leonard Dürr (l.) und Nils Klimecki haben sich mit der Gulaschsuppe selbstständig gemacht und eine eigene Firma gegründet. © Andrea Wellerdiek

„Wir haben befürchtet, dass die Suppe in Werne schnell ausverkauft ist“, sagt Klimecki. Denn schon vorab hätten sie viele Werner darauf angesprochen. „Das war also gar nicht so überraschend. Aber es freut uns natürlich, dass die Suppe so angenommen wird“, sagt Klimecki.

Produktion läuft auf Hochtouren

Die Riesen-Nachfrage zwingt ihn und seinen Geschäftspartner und Freund Leonard Dürr nun zum Handeln. „Sofort sind wir wieder in die Produktion gegangen. Ab Mittwochmorgen sind wir wieder lieferbar“, erklärt Nils Klimecki.

In Bergkamen läuft der Verkauf hingegen schleppend an. Im Rewe Nordberg soll es am Samstag Verköstigungen geben.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt