Tipps der Redaktion: An diesen Orten in Werne können Sie sich abkühlen

hzHitze

Was für eine Hitze! Auf bis zu 39 Grad klettern die Temperaturen in Werne in diesen Tagen. Zeit für eine Abkühlung. Und die gibt’s nicht nur in der Eisdiele und im Solebad. Hier sind unsere Tipps.

Werne

, 24.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Ganz schön heiß her geht es aktuell in Werne und Umgebung. Wir haben 5 Tipps für kühle und schattige Plätze in der Lippestadt in einer Fotostrecke zusammengefasst...

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hitze-Tipps: Hier gibt es in Werne eine Abkühlung

Was für eine Hitze! Auf bis zu 39 Grad klettern die Temperaturen in Werne derzeit. Zeit für eine Abkühlung. Und die gibt‘s nicht nur in der Eisdiele und im Solebad. Hier sind unsere Tipps.
24.07.2019
/
Wenig überraschend, gehört aber natürlich in unsere Liste: Das Solebad – oder vielmehr das Freibad. Denn was gibt es bei diesem Wetter Schöneres als Wasser? Aber Achtung: In den Ferien könnte es hier voll werden. Und wer die Gelegenheit nutzen möchte, gemütlich in der Sonne zu brutzeln, sollte Sonnencreme, Kopfbedeckung und viel Trinken nicht vergessen.© Geising+Böker
Nicht weit weg vom Solebad – und wahrscheinlich nicht ganz so voll: Rund um die Saline im Stadtpark ist die Luft nicht so dick wie an anderen Orten, sondern angenehm kühl – und obendrein gut für die Atemwege. Da lohnt es sich, gleich mehrere Runden ums Gradierwerk zu drehen. Mit ein bisschen Glück findet man sogar einen freien Platz auf einer der Bänke.© Michelle Kozdon
Ein schattiges Plätzchen gefällig? Dann ab in die Christophorus-Kirche! Hier muss man noch nicht einmal unbedingt Petrus um Beistand (oder Regen) bitten. Denn hinter den Kirchenmauern ist das Klima auch so schon beinahe himmlisch. Zumindest im Vergleich mit dem von draußen. Und Orgelklänge gibt’s mit etwas Glück obendrein auch noch auf die Ohren. © Michelle Kozdon
Zugegeben: Dies ist nicht gerade der hübscheste Ort. Und auch Luftqualität und der zwischenzeitig nicht gerade erholsame Geräuschpegel sprechen nicht unbedingt für einen längeren Aufenthalt. Dennoch: In der Tiefgarage am Roggenmarkt ist es definitiv schattig! Und kühler als an der Oberfläche. Für einen kurzen Besuch also keine schlechte Alternative.© Helga Felgenträger
Wasser gibt’s auch abseits von Solebad und Saline. Und zwar direkt auf dem Marktplatz. Das Wasserspiel – auch Bürgerbrunnen genannt – verschafft definitiv eine Erfrischung. Kleiner Nachteil: Wer diese Option in der Mittagspause nutzt, sollte lieber Klamotten zum Wechseln dabei haben. Sonst steht er anschließend auf der Arbeit wie ein begossener Pudel da.© Helga Felgenträger

Lesen Sie jetzt