Feuerwehreinsatz in Werne Stockum

Holzhütte brennt in Werne Stockum: 20 Einsatzkräfte rücken aus

Am Freitagabend kam es zu einem Brand in Werne-Stockum. Hier stand eine Holzhütte in einem Waldstück in Flammen. „Glücklicherweise konnte das Feuer nicht um sich greifen", sagt die Feuerwehr.
Am vergangenen Freitagabend rückte die Feuerwehr zu einem Brand in Werne Stockum aus. Eine Hütte stand in Brand. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Am Freitagabend (7. Januar) rückte der Löschzug 3 aus Stockum der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einer bis dahin unklaren Feuermeldung im Einsatzgebiet Stockum aus.

Die Erkundung der Einsatzkräfte vor Ort ergab, dass in einem Stockumer Waldstück eine Holzhütte brannte. „Da in direkter Nähe zum Einsatzort kein Hydrant vorhanden war, fuhren zwei Feuerwehrfahrzeuge einen sogenannten Pendelverkehr“, heißt es in einer Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Werne.

Den Einsatzkräfte gelang es, den Brand mit zwei Strahlrohren zu löschen.

Technischer Defekt war Brandursache

Brandursache war ein technischer Defekt, wie Pressesprecher Tobias Tenk auf Anfrage mitteilte. „Brandstiftung kann klar ausgeschlossen werden“, sagt er.

Da es am vergangenen Freitag zudem feucht war und zwischenzeitlich regnete, sei die Umgebung nass gewesen, deshalb konnte das Feuer glücklicherweise nicht weiter um sich greifen.

Im Einsatz waren 20 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit zwei Löschfahrzeugen und einem Gerätewagen. Gegen 22 Uhr erklärten die Kameraden den Einsatz für beendet.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.