Ganz im Osten Wernes gibt es die günstigsten Eigentumswohnungen. © Symbolbild dpa
Immobilienpreise

In diesen Gegenden gibt es die günstigsten Eigentumswohnungen in Werne

Die Preise für Eigentumswohnungen variieren in Werne laut dem Landesportal Boris stark. In vier Wohngegenden der Lippestadt sind die Preise auf einem ähnlich niedrigem Niveau.

Wer eine Eigentumswohnung kaufen will, muss in der Regel viel Geld in die Hand nehmen. Innerhalb einer Stadt können sich die Preise stark aber unterschieden. In Werne liegen die Preise der günstigsten Wohnungen etwa nur halb so hoch wie in anderen Gegenden der Lippestadt.

Das Portal Boris des Landes Nordrhein-Westfalen ist eine erste Anlaufstelle, um sich über das Immobilienpreisniveau einer Stadt zu informieren. „Boris.NRW ist das zentrale Informationssystem der Gutachterausschüsse und des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte über den Immobilienmarkt in Nordrhein-Westfalen“, heißt es auf der entsprechenden Website. Die Zahlen basieren auf den zuletzt tatsächlich verkauften Immobilien. Für Werne liegen schon aktuelle Werte für Eigentumswohnungen aus dem Jahr 2021 vor.

Auf dem Portal Boris.NRW sind die Immobilienrichtwerte für Werne zu finden.
Auf dem Portal Boris.NRW sind die Immobilienrichtwerte für Werne zu finden. © Screenshot Püschner © Screenshot Püschner

Im Osten ist es in Werne am günstigsten

In Werne gibt es vier Richtwertzonen, die auf einem ähnlich niedrigen Niveau liegen. Der Immobilienrichtwert ist laut dem Landesportal Boris in Stockum am günstigsten – 1470 Euro pro Quadratmeter werden fällig. Mit 1520 Euro pro Quadratmeter gibt es in der Gegend Ottostraße/Bahnhofstraße die zweitgünstigsten Eigentumswohnungen.

Knapp 20 Euro mehr pro Quadratmeter, also 1540 Euro, wurde durchschnittlich im Werner Osten in einem Gebiet um die Stockumer Straße/Glückauf-Straße bezahlt. In der Gegend um die Straßen Holtkamp/Ostkamp werden 1580 Euro pro Quadratmeter fällig.

Vergleich mit Nachbargemeinden: Werne ist teurer

Verglichen mit den Nachbargemeinden sind die Immobilienrichtwerte von Eigentumswohnungen in Werne relativ hoch. So gibt es südlich der Lippe in Bergkamen Richtwertzonen, in denen ein Durchschnittspreis von nur 870 Euro pro Quadratmeter erzielt wird.

Die Preise in Selm liegen ebenfalls unter dem Werner Niveau – allerdings nicht so stark wie in Bergkamen. Demnach gibt es in Selm die günstigsten Eigentumswohnungen ab einem Quadratmeterpreis von 1070 Euro.

Verglichen mit den Preisen in den Immobilien-Boom-Gegenden in Deutschland sind die Werte in Werne aber immer noch auf einem relativ niedrigen Niveau. So liegt der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen im Jahr 2020 laut Statista in München bei 9569 Euro, in Frankfurt bei 7280 Euro und in Düsseldorf sind es 6444 Euro. Auch die meisten günstigsten Angebote in diesen Städten dürften die Werne Preise weit übertreffen.

Der Durchschnittspreis pro Quadratmeter in Deutschland liegt laut Statista im vierten Quartal 2020 bei 2963 Euro – damit kosten Wernes günstigste Eigentumswohnungen nur etwa halb so viel wie der Durchschnitt.

Über den Autor
Lesen Sie jetzt