Michelle Kozdon (r.) übergab bei sich zuhause die gespendeten Medikamente an Roman Tielitsyn, der diese nach Polen fährt.
Michelle Kozdon (r.) übergibt bei sich zu Hause die gespendeten Medikamente an Roman Tielitsyn, der diese nach Polen fährt. © Tobias Larisch
Ukraine-Konflikt

Junge Wernerin (21) plant auf eigene Faust eine Hilfsaktion für die Ukraine

Michelle Kozdon aus Werne wollte mehr machen, als nur ein paar Pakete für Ukrainer zu packen. Deswegen plante die 21-Jährige mit der Hilfe des Deutsch-Ukrainers Roman Tielitsyn eine Hilfsaktion.

„Es war mir eine Herzensangelegenheit zu helfen.“ Also packte Michelle Kozdon aus Werne Pakete für die vom Krieg geplagten Ukrainer. Doch das reichte ihr nicht. Deswegen wollte die 21-Jährige auf eigene Faust eine Hilfsaktion organisieren. Und das gelang mit der Hilfe des deutsch-ukrainischen Arztes Roman Tielitsyn.

Kozdon: „Ich bin dankbar, dass er den Transport übernimmt“

Roman Tielitsyn fuhr schon drei Mal in Richtung Ukraine

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.