Kita Lütkeheide geschlossen: 11 Coronafälle und 57 Kinder in Quarantäne

Redakteurin
Die vom Coronavirus betroffene Gruppe der Lütkeheide-Kita in Werne sowie die betroffenen Erzieherinnen wurden nach den Infektionen zweier Kinder erneut negativ getestet.
Die vom Coronavirus betroffene Gruppe der Lütkeheide-Kita in Werne sowie die betroffenen Erzieherinnen wurden nach den Infektionen zweier Kinder erneut negativ getestet. © (A) Shania Degen
Lesezeit

Die Kindertagesstätte Lütkeheide in Werne ist am Montag (19. April) geschlossen worden, nachdem in Verbindung mit der Einrichtung insgesamt 11 Coronainfektionen bekannt geworden waren. Laut der Einrichtungsleiterin Kerstin Funhoff haben sich bisher 5 Angehörige, 5 Kinder und eine Erzieherin nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

57 Kinder und 12 Erziehungskräfte sind in Quarantäne

57 Kinder und 12 Erziehungskräfte wurden rückwirkend zum 13. April in Quarantäne geschickt. Am 14. April sei zunächst die Nachricht angekommen, dass eine Kollegin positiv getestet worden sei. Nachdem dann weitere positive Fälle in einer Nachbargruppe aufgetreten seien, habe sich die Einrichtung entschieden, bis mindestens zum 26. oder 27. April zu schließen, um einen Überblick in die diffuse Lage zu bekommen. Nach Rücksprache mit den Familien seien bereits weitere positive Fälle nachgewiesen worden, so Funhoff.

Am kommenden Donnerstag (22. April) sollen die 57 Kinder und 12 Erziehungskräfte durch einen weiteren Test auf das Coronavirus getestet werden. Die Einrichtung hat insgesamt 3 Gruppen und zählt derzeit 66 Kinder sowie 15 Erziehungskräfte. 3 Erziehungskräfte seien vorab selber krank gewesen und deshalb zur Zeit des Ausbruchsgeschehens nicht da gewesen und deshalb derzeit nicht in Quarantäne, so Funhoff.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin