Mann mit Waffe in Werne löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

Bahnhof in Werne
In Werne hat ein Mann mit einer Waffe am Dienstagmorgen einen Polizeieinsatz am Bahnhof ausgelöst. © Felix Püschner
Lesezeit

Ein Mann mit einer Pistole in der Nähe der Wache Werne hat am Dienstagmorgen (27. September) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 9.45 Uhr wählte eine Zeugin den Notruf, als sie eine verdächtige Person beobachtete, die mit einer Pistole in der Hand in Richtung Bahnhof lief. Einsatzkräfte der direkt angrenzenden Polizeiwache trafen den Mann auf dem Bahnsteig an. Die besagte Waffe steckte in dessen Hosenbund.

Nach deutlicher Aufforderung der Polizeibeamten hob der 34-jährige Deutsche aus Werne die Hände, verschränkte diese hinter dem Kopf und drehte sich langsam um. Die Einsatzkräfte nahmen ihm die Pistole ab. Bei dieser handelte es sich um eine Luftdruckwaffe, die in der Öffentlichkeit nicht ohne behördliche Erlaubnis geführt werden darf.

Weil der Beschuldigte keinen Waffenschein besitzt, wurde die Pistole sichergestellt. Auf den Werner kommt nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin