Welche Markthändler auf dem Wochenmarkt in Werne erlaubt sind, wurde seit Mitte Dezember dreimal geändert. Seit Montag sind einige Händler wieder verboten. Nun ist klar, warum es ein Regel-Chaos rund um die Coronaschutzverordnung gibt.
Welche Markthändler auf dem Wochenmarkt in Werne erlaubt sind, wurde seit Mitte Dezember dreimal geändert. Seit Montag sind einige Händler wieder verboten. Nun ist klar, warum es ein Regel-Chaos rund um die Coronaschutzverordnung gibt. © Werne Marketing (A)
Wochenmarkt in Werne

Markthändler in Werne erlaubt, dann wieder verboten: Deshalb gibt’s das Regel-Chaos

Kunden, Marktmeister und Markthändler in Werne sind wegen der ständigen Neuregelung um die Wochenmärkte irritiert. Nun sind Nonfood-Händler wieder verboten. Deshalb gibt es das Regel-Chaos.

Einmal dürfen sie, dann dürfen sie wieder nicht. Die Markthändler, die etwa Textilien verkaufen, müssen sich seit Dezember immer wieder auf eine Neuregelung einstellen. Erst durften sie auf dem Wochenmarkt in Werne ihre Stände nicht aufbauen, dann war es zwischenzeitlich wieder erlaubt.

Keine Neuregelung des Ministeriums

Verstoß gegen Corona-Regeln in Werne?

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.