Dieser Drillingshaken hat Ralf Moschkau (48) schon viel Glück beim Fischen gebracht.
Dieser Drillingshaken hat Ralf Moschkau (48) schon viel Glück beim Fischen gebracht. © Helga Felgenträger
Viele Fotos vom Angelsport in Werne

Mit der Angelrute eine Auszeit vom Corona-Stress nehmen

Fast täglich zieht es Ralf und Sohn Julian Moschkau an die Lippe. Während viele Menschen wochenlang auf ihren Sport verzichten mussten, waren Angler von Corona-Einschränkungen kaum betroffen.

„Angeln ist ein Individualsport und war daher zu keiner Zeit verboten“, sagt Werner Zicke. Vor allem in Corona-Zeiten ausgesprochen gesund: „Denn Angler halten sich bei ihrem Hobby an der frischen Luft auf“, erläutert der Geschäftsführer des Angelsportvereins Werne-Lippetal.

Angeln hilft, den Alltag zu vergessen

Das muss der Angler bei sich haben:

Koloss von 28,8 kg an Land gezogen

Angler Ralf und Julian Moschkau

Fisch aus der Lippe schmeckt heute wieder

Eigene Pachtangelstrecke für den Werner Verein

Verein verlängert Corona-Einschränkungen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Als Lokaljournalistin erfahre ich viel über Menschen und ihre Geschichte. Es gefällt mir, hinter die Kulissen schauen zu können.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.