Neues Konzept soll Kaufkraft in Werne stärken

Nach Solebad-Schließung

Seit das Werner Solebad im April seine Pforten für rund zwei Jahre geschlossen hat, steht das Stadtmarketing vor einem großen Problem: Denn die Angst, dass Besucher aus der Werner Umgebung ausbleiben, ist groß. Ein neues Konzept soll die Innenstadt nun neu beleben.

WERNE

, 07.05.2015, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Donnerstags in Werne“ heißt das neue Event, zu dem die Besucher - an zunächst vier Terminen in diesem Jahr - in der Fußgängerzone von 17 bis 21.30 Uhr zu einem geselligen Zusammensein eingeladen sind. Begleitet von Live-Musik wechselnder Künstler soll eine loungige Atmosphäre geschaffen werden, in der man den Tag ausklingen lassen kann.

In Lüdinghausen hat sich dieses Format schon etabliert. „Mittwochs in Lüdinghausen“ sei  für viele Besucher ein gesetzter Termin, so Veranstalter Wilfried Reckers.

Zwei Standorte - zwei Termine

Grund genug, das Konzept auch in Werne umzusetzen. An zwei Standorten werden jeweils zwei Termine stattfinden: in der Steinstraße/Am Griesetorn (18. und 25. Juni) und in der Bonenstraße/Konrad-Adenauer-Straße (2. und 9. Juli).

Auch das Solebad wird sich beteiligen. In einer Sole-Lounge soll mit Strandkörben und –liegen das Badethema in den Köpfen der Menschen bleiben.

Beim Einzelhandelsstammtisch am Mittwoch, 6. Mai, kam, nach Aussagen der Geschäftsführerin von Werner Marketing Carolin Brautlecht, die Idee sehr gut an. Dabei wurde sogar schon über eine Verlängerung der Öffnungszeiten bis 19.30 oder 20 Uhr gesprochen.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

 

Und das ist das Vorbild aus Lüdinghausen:

 

Mittwochs in…. SPEZIALLiebe Freunde von Mittwochs in Lüdinghausen.Am 15.07.2015 werden wir einen besonderen Abend...

Posted by

on

Lesen Sie jetzt