360 Frauen und Männer haben sich am Freitag, 12. März, mit Astrazeneca in der Linderthalle Werne impfen lassen. Jetzt sucht die Stadt einen weiteren Termin.
360 Frauen und Männer haben sich am Freitag, 12. März, mit Astrazeneca in der Linderthalle Werne impfen lassen. Jetzt sucht die Stadt einen weiteren Termin. © Viktoria Michelt
Konzertierte Impf-Aktion

Noch keine Absagen für Impfung mit Astrazeneca in Werne

Nach der Wiederzulassung des Impfstoffes Astrazeneca kann die zweite Hälfte des Werner Kontingents von Lehrern, Erziehern, Jugendbetreuern geimpft werden. Die Stadt hat einen Termin im Auge.

In zwei konzertierten Aktionen wollte die Stadt Werne Personal aus Grundschulen, Kitas und Jugendbereichen gegen das Corona-Virus impfen lassen. Mit dem Impfstoff Astrazeneca. Die erste Aktion fand am Freitag, 12. März 2021, in der Lindert-Sporthalle statt. Eine Woche später sollte der nächste Durchgang erfolgen. Doch die Debatte um Nebenwirkungen hat den Termin platzen lassen. Nun gibt es einen neuen Vorschlag.

Astrazeneca: Bisher keine Absagen

Impfstart für 630 Mitarbeiter des Jugendbereichs

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.