Eine Familie schaut auf ein Osterfeuer in Werne.
Wenn es nach der Verwaltung geht, finden in Werne bald weniger Osterfeuer statt. © Madita Schmitte (A)
Brauchtum

Stadt will Anzahl der Osterfeuer in Werne reduzieren

Für das Abbrennen von Osterfeuern gelten teils strikte Regeln. Die Stadt Werne möchte die Anzahl der Osterfeuer weiter reduzieren - und passt nun die entsprechende Verordnung an.

Brauchtumsfeuer sind eine alte Tradition. Nicht ganz so alt – aber dennoch überholt – war die sogenannte Ordnungsbehördliche Verordnung, auf die sich die Stadt Werne bislang stützte, wenn es um die Genehmigung von Osterfeuern ging. Besagter Verordnung hat die Verwaltung nun ein Update verpasst. Jetzt soll die Politik über die Neufassung entscheiden.

Neue Verordnung enthält neue Mindestabstände

Verwaltungsgebühr von 50 Euro pro Genehmigung

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1984 in Dortmund, studierte Soziologie und Germanistik in Bochum und ist seit 2018 Redakteur bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.